angle-left YouNews 2020: Trend-Artikel, Insta-Storys und Gespräche mit Bundesrätinnen
Information

YouNews 2020: Trend-Artikel, Insta-Storys und Gespräche mit Bundesrätinnen

Sie schrieben Artikel, drehten Videos, moderierten Radiosendungen und befragten fürs Fernsehen gar Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga und Bundesrätin Viola Amherd: Insgesamt 250 Schülerinnen und Schüler nahmen an der dritten Schweizer Jugendmedienwoche YouNews teil. So viele Redaktionen und Medientitel wie noch nie luden sie zur Mitarbeit und zum Austausch ein.

YouNews Logo

«Die grosse Stärke von YouNews ist, dass in spannenden gemeinsamen Projekten Jugendliche und Journalismus-Profis voneinander lernen können», sagt Michael Marti, YouNews-Mitinitiator und Mitglied der Chefredaktion Tamedia. «Die Schülerinnen und Schüler sehen, wie viel Arbeit hinter gutem Journalismus steckt. Und wir Profis erfahren, wie Jugendliche sich informieren und was sie von traditionellen Medientiteln erwarten.»

Die Schülerinnen und Schüler arbeiteten während der Woche vom 13. bis 19. Januar in den Redaktionen mit, Hand in Hand mit den Profis. Dabei sind unzählige originelle und spannende Storys entstanden, darunter auch viele Videos für den Insta-Channel younews.ch oder unter dem Hashtag #younews2020.

Der «Blick», die SRF «Tagesschau» und der «Tages-Anzeiger» waren erstmals mit einem medienübergreifenden Projekt am Start. Sie schickten ein grosses YouNews-Team nach Wengen, wo Schülerinnen und Schüler in der Woche des Lauberhornrennens als Sportreporter im Einsatz waren.

Bei Radio Argovia machten Schüler einen Tag lang Radio und gestalteten eigene Sendungen, etwa zum Thema «Influencer». Auch bei Radio 24 waren Jugendliche im Einsatz.

Bei SRF standen der «Club» vom 14. Januar und die «Arena» vom 17. Januar im Zeichen von #younews2020. «Club»-Moderatorin Barbara Lüthi besuchte nur mit Handykameras bewaffnet die 3. Sek A der Oberstufe Unteres Aaretal, um für eine Spezialsendung zu erfahren und zu diskutieren, was den Jugendlichen unter den Nägeln brennt. In der «Arena» standen drei Jugendliche in der ersten Reihe und diskutieren mit Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga über Themen, die sie stark beschäftigen: Gleichstellung, Altersvorsorge und Klima.

Erstmals wurde eine komplett von und mit Jugendlichen gemachte «10vor10»-Sendung ausgestrahlt, souverän moderiert von der 15-jährigen Schülerin Enya. Lehrling Matteo brachte Überraschendes zutage im Interview mit Verteidigungsministerin Amherd – die sich auch beim Tischfussball behauptete.

Auch auf SRF News, bei Radio SRF 3 und Radio SRF Nachrichten waren die Jugendlichen im Einsatz.

Für NZZ Bellevue recherchierten die Schülerinnen Lia und Freja, von welchen Mode-Einflüssen sich die Zürcherinnen und Zürcher inspirieren lassen; daraus entstanden ist ein Online-Artikel und ein Video für Instagram.

Auch das Medienausbildungszentrum MAZ lud in der YouNews-Woche Junge ins Haus. In Übungen schrieben sie Nachrichten und probten im MAZ-Fernsehstudio gar den Auftritt vor einer Kamera.

Und bei Watson liess sich im Rahmen der Jugendmedienwoche Chefredaktor Maurice Thiriet vor laufender Kamera von einem YouNews-Jungreporter zusammenstauchen – absolut sehenswert.

«Tatsächlich haben wir enorm viele sehr positive Rückmeldungen erhalten für die YouNews-Projekte, aus dem Publikum, aber auch von den Jugendlichen. Für sie war diese Woche ein absolutes Highlight. Aber auch uns haben die Jugendlichen echt berührt, mit ihren Ideen, ihrer Ernsthaftigkeit und ihrem grossen Einsatz», sagt Viviane Manz, Mitgründerin von YouNews und stellvertretende Redaktionsleiterin Ausland TV SRF. «Die Zuschauer wiederum schätzten die jugendlichen Themen und Sichtweise, setzten sich damit und mit Medien auseinander.»

Die YouNews-Projekte sind in der Regel mit einem beträchtlichen redaktionellen Aufwand verbunden. Dass sich trotzdem so viele Titel engagieren, zeige, «wie gross in der Branche das Interesse ist, sich mit den Jugendlichen auf Augenhöhe auszutauschen», sagt YouNews-Vertreter Marti. «Aber natürlich muss das Bemühen um  junge Leserinnen und Leser über diese Woche hinausgehen. Es ist eine ständige Aufgabe.»

Mit «10vor10», Bieler Tagblatt, Engadiner Post, Frutigländer, Radio 4 TNG – «The Next Generation» sowie der Medienfamilie der Südostschweiz und dem SRF «Club» konnten zahlreiche neue Partner für die dritte Durchführung des Projekts gewonnen werden. Eine Übersicht mit allen Projekten und Partnern findet sich auf younews.ch.

Das Projekt YouNews ist entstanden auf Initiative von Viviane Manz, stellvertretende Redaktionsleiterin Ausland bei Fernsehen SRF, Michael Marti sowie Franz Fischlin, SRF «Tagesschau» und «Medienclub». YouNews 2020 wurde erstmals vom Verband Schweizer Medien organisatorisch begleitet.

Zurück

Detailinformation

Sender

Weiterführende Informationen
younews.ch

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren