angle-left SRF setzt neue Informations- und Wissensschwerpunkte

SRF setzt neue Informations- und Wissensschwerpunkte

Ab 2017 wird der Donnerstag auf SRF 1 zum Programmabend für Dokumentation und Hintergrund, für Gesellschafts- und Wissensthemen verschiedener Couleur. Der Talk «Aeschbacher» wechselt auf den Sonntagabend. Dort verstärkt SRF zudem mit jährlich vier Ausgaben von «Arena Spezial» die politische Debatte.

421783.jpg
Donnerstag um 20 Uhr ist «DOK»-Zeit: Daran wird sich für das SRF-1-Publikum auch 2017 nichts ändern. Neu programmiert SRF allerdings – voraussichtlich sechs Mal pro Jahr – auch längere Dokumentarfilme (90 Minuten) auf dem prominenten Sendeplatz. Und: Zwei Mal jährlich wird «DOK» einem 90-minütigen «Einstein Spezial» weichen, das ein Wissensthema ausführlich in den Fokus rückt, vier Mal pro Jahr den Eigenproduktionen von «NETZ NATUR».

 

Donnerstags um 21 Uhr plant SRF im kommenden Jahr neue Formate für Gesellschaftsthemen, die derzeit noch in Entwicklung sind. Der spätere Donnerstagabend, nach «10vor10», wird künftig der fixe Sendeplatz für die Bereiche Wissenschaft und Ausland: mit «Einstein» beziehungsweise «#SRF global». «Einstein» wird auf dem neuen Sendeplatz einen noch spezifischeren Fokus auf aktuelle Wissenschaftsthemen richten; «#SRF global» wird zehn Mal pro Jahr produziert, in der Regel am ersten Donnerstag des Monats. Der neue Donnerstag mit Konzentration auf Dokumentation und Hintergrund, Wissen und Gesellschaft wird schliesslich durch «NZZ Format» passend abgerundet.

 

Der Talk «Aeschbacher» wechselt auf den populären Sendeplatz am Sonntagabend nach «Tatort» und «Reporter». Vier Mal pro Jahr plant SRF auf diesem Sendeplatz ein «Arena Spezial» und legt damit zusätzliches Gewicht auf die politische Debatte. Der späte Freitagabend ist auch 2017 der Comedy vorbehalten.

 

Thementag «SRF Menschmaschine»

Die vertiefte Auseinandersetzung mit aktuellen Wissenschaftsthemen startet SRF bereits im laufenden Jahr: mit dem Thementag «SRF Menschmaschine» vom 8. Oktober 2016. Anlass ist das weltweite Wissenschaftsevent «Cybathlon» der ETH Zürich. Dabei geht es darum, Menschen mit Behinderungen durch die Entwicklung von Robotertechnik in ihrem Alltag zu unterstützen. Der achtstündige Thementag auf SRF 1 kommt live aus dem Eisstadion in Kloten.
Zurück

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren