angle-left SRF Forward: Neuer YouTube-Kanal zu politischen und gesellschaftlichen Themen
Information

SRF Forward: Neuer YouTube-Kanal zu politischen und gesellschaftlichen Themen

Mit SRF Forward lanciert SRF einen YouTube-Kanal, der einem jungen informationsinteressierten Publikum Einordnung und Hintergrund bietet. Das Themenspektrum ist breit angelegt und reicht von Klimawandel, Gender, Arbeitsmarkt und Gesundheit bis hin zu Abstimmungen und internationalen Wahlen.

SRF Forward Gruppenbild Redaktion: Sara Maria Manzo (Leitung), Michelle Feer, Lukas Wagner, Stefanie Hasler, Pascal Burkhard

«Die Welt ist komplex, steigen wir gemeinsam durch». So lautet das Motto von SRF Forward. SRF Forward will nicht nur zeigen, was passiert, sondern auch, warum es passiert. Deshalb bietet der Kanal hintergründige Erklärungen und stellt Lösungsansätze für komplexe Themen vor.

Bestritten wird das neue Angebot von jungen Journalistinnen und Journalisten von SRF News, die direkte Ansprechpartner für die Userinnen und User sind. Sie beantworten Fragen der Community, regen Diskussionen zu den gewählten Themen an und beziehen Nutzer auch bei der Themensuche mit ein.

Der Hauptkanal von SRF Forward ist YouTube. Die Videos werden in der Regel fünf Minuten und länger sein, um ein Thema auch wirklich hintergründig beleuchten zu können. Die Beiträge erscheinen wöchentlich am Mittwoch um 16.00 Uhr auf YouTube und sind auch über Play SRF und die Webseite von SRF abrufbar.

Bei SRF Forward handelt es sich um eine Weiterentwicklung von SRF Nouvo, dem Social-Video-Format für ein junges Publikum. Mit der neuen Marke wird das Angebot für ein junges informationsinteressiertes Publikum stärker ins Informationsangebot von SRF integriert. Die bestehenden Kanäle von SRF Nouvo auf Facebook, Instagram und Twitter werden unter dem neuen Namen, Konzept und Design fortgeführt.

Sara Maria Manzo, Teamleiterin SRF Forward: «Wir verstehen Journalismus als Austausch. Gemeinsam mit der Community wollen wir einen Diskussionsraum zu komplexen Themen der Zeit schaffen und nach Lösungsansätzen suchen. Dabei werden wir selbst noch viel lernen. Denn wir sind nicht allwissend, aber neugierige, kritische Journalistinnen und Journalisten, die verstehen wollen.»

Der YouTube-Kanal von SRF Forward ist hier zu finden.

Ausstrahlung: Mittwochs, ab 15. Januar 2020, 16.00 Uhr, youtube.com/srfforward

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Mittwochs, ab 15. Januar 2020, 16.00 Uhr, youtube.com/srfforward

Sender

Weiterführende Informationen
youtube.com/srfforward

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren