angle-left Sandra Manca verlässt SRF
Unternehmen

Sandra Manca verlässt SRF

Aufgrund anstehender Veränderungen in der Organisation von SRF hat Direktorin Nathalie Wappler entschieden, die Leitung von SRF News neu zu besetzen. Sandra Manca verlässt SRF. Interimistisch übernimmt Ursula Gabathuler, heute Leiterin Redaktion Kassensturz/Espresso, ab 13. Oktober 2020 ihre Aufgaben. Die Stelle wird ausgeschrieben.

Sandra Manca arbeitet seit August 2008 für Schweizer Radio und Fernsehen. Zunächst leitete sie die Multimedia-Redaktion von Radio DRS. 2010 wurde sie stellvertretende Chefredaktorin von Radio DRS. 2013 trat Sandra Manca die Stelle als Leiterin des Bereichs SRF News an. In dieser Funktion war sie für den Aufbau und die Weiterentwicklung des Bereichs SRF News verantwortlich, zu dem heute nebst SRF News Aktualität die Redaktionen SRF Digital, SRF Data, SRF Forward sowie das Team Formatentwicklung & Innovation gehören. Sandra Manca arbeitete in den letzten Jahren in verschiedenen Publizistik- und Organisationsprojekten mit. Als Co-Teilprojektleiterin war sie bei der Fusion von Schweizer Radio DRS und Schweizer Fernsehen im Medienkonvergenz-Projekt aktiv involviert. In den letzten Jahren war sie an der Entwicklung und Umsetzung des trimedialen Newsrooms im neuen News- und Sportcenter im Studio Zürich Leutschenbach massgeblich beteiligt.

Vor ihrer Tätigkeit bei SRF arbeitete Sandra Manca als freie Journalistin und Redaktorin für verschiedene Medienhäuser; zwischen 2001 und 2008 leitete sie tagesanzeiger.ch.

Direktorin Nathalie Wappler: «Sandra Manca hat mit ihrer journalistischen Erfahrung, ihrem technischen Verständnis und ihrer Innovationskraft das multimediale Informationsangebot von SRF entscheidend geprägt. In den vergangenen Jahren hat sie mit ihrem Online-Team Brücken zur CR TV wie zur CR Radio geschlagen und 'digital first' stetig vorangetrieben. Für ihren grossen Einsatz möchte ich Sandra ganz herzlich danken. Ich wünsche ihr für ihre berufliche Zukunft alles Gute!»

Die Stelle der Leitung SRF News wird intern und extern ausgeschrieben. Interimistisch übernimmt Ursula Gabathuler, heute Leiterin Redaktion Kassensturz/Espresso, ab 13. Oktober 2020 diese Funktion.

Zurück

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren