angle-left Roger Brändlin wechselt als Moderator von der «Tagesschau» zum «Echo der Zeit»

Roger Brändlin wechselt als Moderator von der «Tagesschau» zum «Echo der Zeit»

Roger Brändlin moderiert seit sechs Jahren die «Tagesschau» am Mittag, abends um 18.00 Uhr sowie in der Nacht. Nun wechselt er zurück zum Radio und stösst auf Anfang 2019 zum Moderationsteam von «Echo der Zeit». Roger Brändlin folgt bei der politischen Abendsendung von Radio SRF auf Samuel Wyss, der zu Radio SRF 4 News wechselt.

1646456.jpg
Seit 2007 arbeitet Roger Brändlin für SRF, zuerst als Nachrichtenredaktor und -moderator bei Radio SRF, danach als Produzent und Redaktor für das Tagesprogramm von Radio SRF 3. Im Dezember 2012 folgte der Wechsel zum Fernsehen. Seit sechs Jahren moderiert der Zürcher die «Tagesschau» am Mittag, abends um 18.00 Uhr sowie in der Nacht. Nun wechselt der 45-Jährige zurück zu Radio SRF und gehört ab Januar 2019 zum Moderationsteam von «Echo der Zeit». Bei der politischen Abendsendung übernimmt er die Stelle von Samuel Wyss, der neu für Radio SRF 4 News tätig sein wird.

 

Beat Soltermann, Redaktionsleiter «Echo der Zeit»: «Es freut mich, dass wir mit Roger Brändlin einen profilierten und erfahrenen Moderator für das ‘Echo der Zeit’ gewinnen konnten. Er kennt das Medium Radio aus dem Effeff und ergänzt unser Team auch inhaltlich von seinen Interessensgebieten. Ich freue mich sehr auf die künftige Zusammenarbeit.»

 

Roger Brändlin: «Die Jahre beim Fernsehen in Zürich waren vielseitig und spannend. Und doch brach der Kontakt zu Bern und meinen früheren Radiokolleginnen und -kollegen nie ganz ab. Dass ich nun als Moderator des ‘Echo der Zeit’ zurückkehren kann, erfüllt mich mit Freude und Stolz.»
Zurück

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren