angle-left Auszeichnung für SRF-Koproduktion am Prix Europa 2019
Unternehmen

Auszeichnung für SRF-Koproduktion am Prix Europa 2019

Beim Prix Europa 2019 holt sich der von SRF koproduzierte Film «Das Wunder von Wörgl» den zweiten Platz in der Kategorie Best European TV Movie. Die Preisverleihung fand am 11. Oktober 2019 in Potsdam statt.

Das Wunder von Wörgl Geldnot in Wörgl: Karl Markovics als Bürgermeister von Wörgl Michael Unterguggenberger

An der Preisverleihung des Prix Europa 2019 am 11. Oktober 2019 in Potsdam wurde der Film des Schweizer Regisseurs Urs Egger «Das Wunder von Wörgl» mit dem zweiten Platz in der Kategorie Best European TV Movie ausgezeichnet. SRF war neben ORF, ARTE und dem Bayerischen Rundfunk Koproduzent des Films.

Vor allem das Drehbuch, das nach einer wahren Begebenheit verfasst wurde, überzeugte die Jury. Es versetze die Zuschauerinnen und Zuschauer effektiv in die Zeit zwischen den zwei Weltkriegen. Die lustige Geschichte vom Bürgermeister, der seine Stadt durch die Einführung einer eigenen Währung rettet, und die mitreissende Musikkomposition würden das Publikum verzaubern. Die Jury hob zudem das feinfühlige Bildmaterial und die hervorragende Arbeit der Schauspieler hervor.

Der Prix Europa ist mit gut tausend Teilnehmerinnen und Teilnehmern das grösste trimediale Fachforum seiner Art. Seit 1987 werden jährlich die besten Medienproduktionen von Fernsehen, Radio und Online des Kontinents gesichtet, diskutiert und prämiert. Der Prix Europa wird unter anderem von der Europäischen Kommission, dem Europäischen Parlament und der European Broadcasting Union getragen, sowie von weiteren 25 Partnerinnen und Partnern, darunter europäische Rundfunkanstalten, EU-Institutionen und verschiedenen Bundesländer.

3sat strahlt den Film «Das Wunder von Wörgl» am Mittwoch, 27. November, um 20.15 Uhr aus.

Zurück

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren