angle-left Sebastian Ramspeck wird Internationaler Korrespondent und Moderator von «#SRFglobal»
Unternehmen

Sebastian Ramspeck wird Internationaler Korrespondent und Moderator von «#SRFglobal»

Nach fünfeinhalb Jahren als Korrespondent in Brüssel kehrt Sebastian Ramspeck kommenden Frühling in die Schweiz zurück. Hier übernimmt er die neu geschaffene Funktion des Internationalen Korrespondenten sowie die Moderation des Auslandmagazins «#SRFglobal».

Sebastian RamspeckInternationaler Korrespondent und Moderator «#SRFglobal» ab Mai 2020Copyright: SRF

Seit August 2014 berichtet Sebastian Ramspeck für die Chefredaktion TV aus Brüssel. Wie bereits kommuniziert, übergibt er die Korrespondentenstelle in Brüssel im März 2020 an Michael Rauchenstein. Nach einer kurzen Auszeit startet Sebastian Ramspeck Ende April seine Arbeit in Zürich, wo er die neu geschaffene Funktion als Internationaler Korrespondent für Fernsehen SRF verantwortet.

In seiner neuen Rolle berichtet der 45-Jährige über die internationale Sicherheits- und Wirtschaftspolitik. Dazu gehört die Tätigkeit als Experte in der Redaktion in Zürich und als Korrespondent vor Ort, zum Beispiel an G7- und G20-Treffen, bei der UNO, dem IWF, der Nato und anderen internationalen Organisationen.

Der Internationale Korrespondent soll ein prominentes Gesicht und eine gewichtige Stimme der SRF-Auslandberichterstattung werden. Darum moderiert Sebastian Ramspeck ab Mai 2020 zudem das Auslandmagazin «#SRFglobal», das zehn Mal pro Jahr am Donnerstagabend ausgestrahlt wird. Florian Inhauser, bisheriger Moderator von «#SRFglobal», wird neben seiner Tätigkeit als Moderator der «Tagesschau»-Hauptausgabe wieder verstärkt für Einsätze als internationaler Sonderkorrespondent zur Verfügung stehen.

«Es freut mich sehr, dass wir Sebastian Ramspeck für die wichtige neue Rolle als Internationalen Korrespondenten gewinnen konnten», sagt Reto Gerber, Leiter der TV-Auslandredaktion. «Die Schaffung dieser Funktion und ihre Besetzung durch Sebastian Ramspeck zeigt, dass wir der Vertiefung und Einordnung sowohl im TV wie auch auf den Online-Vektoren eine hohe Bedeutung zumessen. Florian Inhauser danke ich für sein Engagement für «#SRFglobal», er hat die Sendung mit seinem markanten Stil und seiner grossen Erfahrung in der Auslandberichterstattung massgeblich geprägt. Es freut mich, dass er künftig wieder als Sonderkorrespondent im Ausland im Einsatz sein wird.»

Sebastian Ramspeck zu seinen neuen Aufgaben in Zürich: «Auf die Rückkehr in die Schweiz zu SRF freue ich mich sehr. Ich werde mein Bestes geben, um für das Publikum einen unvoreingenommen kritischen Blick auf und hinter die weltpolitischen Schlagzeilen zu werfen. Es ist ein besonderes Privileg, die Moderation von ‘#SRFglobal’ übernehmen zu dürfen, einer der klügsten Informationssendungen von SRF.»

Florian Inhauser: «Es war eine tolle Zeit mit ‘#SRFglobal’: Die Sendung zu konzipieren, weiterzuentwickeln und zu einem ausgereiften Format zu machen, war herausfordernd und spannend. Jetzt kommt sie in neue Hände und freue ich mich, wieder vermehrt aus dem Studio raus und in die Welt zu kommen.»

Zurück

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren