angle-left Neues Team bei «Wort zum Sonntag»
Kultur

Neues Team bei «Wort zum Sonntag»

Das «Wort zum Sonntag» erhält neue Gesichter. Am 17. Oktober 2020 geht ein neues Team auf Sendung. Jeden Samstagabend wird es um 20.00 Uhr auf SRF 1 aktuelle Themen aus christlicher Perspektive kommentieren. Die Traditionssendung gestalten fünf Theologinnen und Theologen aus verschiedenen Konfessionen abwechselnd.

Wort zum Sonntag Das neue Team 2020 v.l. Lars Simpson, christkatholisch, Pia Brüniger, römisch-katholisch, Bernhard Waldmüller, römisch-katholisch, Chatrina Gaudenz, evangelisch-reformiert, Daniel Hess, evangelisch-reformiert

Das neue Team besteht aus zwei Frauen und drei Männern. Als reformierte Frau ist die Zürcher Pfarrerin Chatrina Gaudenz dabei; die gebürtige Rätoromanin war unter anderem als Journalistin tätig, ehe sie zur Theologie wechselte. Als römisch-katholische Sprecherin ist Pia Brüniger-von Moos zu sehen; auch sie kam erst spät zur Theologie und ist nun Spitalseelsorgerin in Luzern. Ganz in der Nähe leitet der römisch-katholische Sprecher Bernhard Waldmüller den Pastoralraum Kriens. Die christkatholische Kirche vertritt Pfarrer Lars Simpson; er ist in Zürich tätig und bringt durch seine Herkunft internationales Flair ins Team. Als evangelisch-reformierter Sprecher komplettiert der Aarauer Pfarrer Daniel Hess das Team.

Die Sendung «Wort zum Sonntag» hat seit über 60 Jahren ihren festen Platz im Fernsehprogramm und gehört damit zu den ältesten Sendungen von Schweizer Radio und Fernsehen. Die neuen Sprecherinnen und Sprecher übernehmen die anspruchsvolle Aufgabe, in knapp vier Minuten aktuelle Fragen zu kommentieren oder zu gesellschaftlichen Debatten Stellung zu nehmen. Das Team wurde in enger Zusammenarbeit mit den Landeskirchen und den durch sie beauftragten kirchlichen Mediendiensten ausgewählt.

Das neue Team wird die derzeitigen Sprecherinnen und Sprecher des «Wort zum Sonntag» Veronika Jehle (römisch-katholisch), Nathalie Dürmüller (evangelisch-reformiert), Urs Corradini (römisch-katholisch), Simon Gebs (evangelisch-reformiert) und Antje Kirchhofer (christkatholisch) ablösen.

 

Das neue «Wort zum Sonntag»-Team in der Übersicht

Pia Brüniger-von Moos, geboren 1968, aufgewachsen in Sachseln. Sie ist verheiratet und Mutter von zwei erwachsenen Kindern. Als Quereinsteigerin fand sie nach der Erstausbildung bei der Post über den dritten Bildungsweg zur Theologie. Nach Abschluss des Studiums arbeitete sie zuerst in Luzern und anschliessend in Sursee als Pfarreiseelsorgerin. Seit Herbst 2020 ist sie Spitalseelsorgerin im Luzerner Kantonsspital.
Pia Brüniger-von Moos, römisch-katholische Theologin: «Kleines ermutigen und Zweifel zulassen, suchen nach Vergessenem oder Unbeachtetem und im Einfachen Überraschendes entdecken, das macht für mich Christsein aus.»

Chatrina Gaudenz, geboren 1972 im rätoromanischen Lavin, lebt heute mit ihrer Familie in Zürich. Von der Theologie über die Religionswissenschaft mit Schwerpunkt Judentum und der Arbeit als Journalistin kehrte sie wieder zur Theologie zurück. Im Pfarramt begleitet sie Kinder, Eltern, ältere Menschen, Zweifelnde und Suchende auf ihren Glaubens- und Lebenswegen. Sie schätzt die Begegnung mit unterschiedlichen Menschen und hört gerne zu.
Chatrina Gaudenz, reformierte Pfarrerin: «Ich bin überzeugt, dass das biblische Erbe unsere Welt ein Stück wohnlicher macht und zum Wohlergehen der Menschen beitragen kann.»

Daniel Hess, geboren 1971, ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Nach einer kaufmännischen Ausbildung studierte er in Bern und Zürich Theologie. Er war elf Jahre lang Pfarrer im Weinbaudorf Auenstein. Heute arbeitet er in der Kirchgemeinde Aarau, wo für ihn nebst den allgemein pfarramtlichen Tätigkeiten an der Stadtkirche «Kinder und Familien» einen Arbeitsschwerpunkt bilden.
Daniel Hess, reformierter Pfarrer: «Der Glaube schenkt mir die Freiheit, die Welt anders zu sehen. Er leiht mir eine Sprache, wo ich sonst zu verstummen drohe. Und er beschert mir immer wieder eine gehörige Portion Lebensfreude.»

Lars Simpson ist Schweiz-Neuseeland-Doppelbürger, wurde 1966 in Paris geboren und wuchs in Südengland auf. In der Schweiz lebt er seit fast zwanzig Jahren. Er ist verheiratet und hat einen Sohn. Seit 2010 ist er Mitglied des Pfarrteams der Christkatholischen Kirchgemeinde Zürich an der Augustinerkirche. Er ist in zahlreichen ökumenischen Projekten aktiv und beteiligt sich an der Reihe «Kunst und Religion im Dialog» im Zürcher Kunsthaus.
Lars Simpson, christkatholischer Pfarrer: «Als Theologe und Seelsorger möchte ich die christliche Tradition erlebbar machen, Horizonte erweitern und Brücken zwischen Alltag, Glaube und Kulturen bauen.»

Bernhard Waldmüller, Dr. theol., geboren 1963, kommt ursprünglich aus Bayern, lebt seit 1991 in der Schweiz, ist verheiratet und Vater von zwei Söhnen. Er ist Ständiger Diakon und leitet seit 2018 den Pastoralraum Kriens LU. Zuvor war er in verschiedenen Funktionen in der Region Bern tätig, zuletzt als Leiter des Dekanats. Er hat eine Ausbildung zum spirituellen Begleiter absolviert und widmet sich der Verbindung von Leitung und Spiritualität.
Bernhard Waldmüller, römisch-katholischer Theologe: «Es ist faszinierend, ‘hinauszugehen’ aus dem eigenen Milieu, der vertrauten Sprache und den gewohnten Antworten. Uralte Fragen stellen sich dann ganz neu.

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Ab Samstag, 17. Oktober 2020, 20.00 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/wortzumsonntag

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren