angle-left Matthias Thomi wird neuer TV-Korrespondent für die Region Bern
Information

Matthias Thomi wird neuer TV-Korrespondent für die Region Bern

Ab sofort berichtet neu Matthias Thomi als TV-Inlandkorrespondent aus der Region Bern. Er folgt auf Mirjam Spreiter, die bereits in die TV-Bundeshausredaktion gewechselt hat.

Matthias Thomi TV-Inlandkorrespondent für die Region Bern 2021

Nach mehreren Jahren bei Tele Bärn wechselte Matthias Thomi 2015 zum Schweizer Radio und Fernsehen in die Redaktion von «Schweiz aktuell». Dort war er zunächst als Redaktor tätig, bekam aber schnell auch mehr Verantwortung als Produzent von diversen Spezialwochen und Projektleiter von grossen Sommerserien wie «Leben vor 500 Jahren – Im Schatten der Burg» oder «Die Alpenreise». Als Vertretung übernahm Matthias Thomi bereits zwei Mal die Inlandkorrespondenten-Stelle in Bern. Gleichzeitig war der Berner für die TV-Inlandredaktion in Zürich und dort wieder als Produzent von «Schweiz aktuell» tätig.

Nun übernimmt Matthias Thomi fix die Stelle des TV-Inlandkorrespondenten für die Region Bern. Er folgt auf Mirjam Spreiter, die seit 2015 aus dem zweitgrössten Kanton berichtete, und nun in die TV-Bundeshausredaktion von SRF gewechselt hat. Matthias Thomi zu seinen neuen Aufgaben: «Jede und jeder achte Einwohnerin und Einwohner in der Schweiz lebt im Kanton Bern. Was der Grosse Rat, die Berner Regierung oder die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger selbst an der Urne politisch entscheiden, hat oft exemplarischen Charakter für die Schweiz. Die politische Aktualität meines Heimkantons interessiert mich seit meiner Jugend. Ich freue mich auf viele spannende Geschichten in meiner neuen alten Heimat.»

Mario Grossniklaus, Leiter TV-Inlandkorrespondentinnen und -korrespondenten: «Matthias Thomi hat uns bereits regelmässig am Bildschirm gezeigt, dass er nicht nur alle Ecken seines Heimatkantons Bern bestens kennt und eine Spürnase für gute Fernsehgeschichten hat. Matthias versteht es auch, sperrige Polit- und Wirtschaftsthemen attraktiv und sachgerecht zu erzählen. Ich freue mich deshalb ausserordentlich auf seinen ‘Umzug’ ins Korrespondentennetz.»

Zurück

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren