angle-left Lillian Moschen ist neue Moderatorin von «Kulturzeit»
Kultur

Lillian Moschen ist neue Moderatorin von «Kulturzeit»

Ab Mittwoch, 9. Dezember 2020, wird ORF-Kulturjournalistin Lillian Moschen als österreichische Vertreterin im vierköpfigen Moderatorinnen-Team das 3sat-Magazin «Kulturzeit» präsentieren. Die gebürtige Wienerin moderiert das Kulturmagazin künftig abwechselnd mit Cécile Schortmann (ARD), Vivian Perkovic (ZDF) und Nina Mavis Brunner (SRF) jeweils eine Woche lang aus dem Studio in Mainz.

Lilian Moschen Moderatorin Kulturzeit 2020

Lillian Moschen folgt auf Peter Schneeberger, der die von den 3sat-Partnern ZDF, ORF, SRF und ARD produzierte Sendung (werktäglich, 19.20 Uhr) seit 2017 für den ORF moderierte.

ORF-TV-Kulturchef Martin Traxl: «Lillian Moschen lebt und atmet Kultur!»
«Lillian Moschen hat ihre aussergewöhnlichen Fähigkeiten als Präsentatorin bereits in einigen Formaten beweisen können. Darüber hinaus bringt sie aber ein wesentliches Merkmal mit, das für ihre neue Aufgabe in Mainz essenziell ist: Sie lebt und atmet Kultur! Sie ist jahrelanges Mitglied der TV-Kulturredaktion und eine der universellsten Redakteurinnen der Abteilung. Sie hat profundes Wissen über Film, Musik und Literatur und durch ihr Studium und ihre persönlichen Beziehungen zu den USA eine starke kosmopolitische Ader – Sie ist damit eine Idealbesetzung für ein international aufgestelltes Kulturmagazin.»

Lillian Moschen: «Freue mich, dass ich Teil eines so legendären und wichtigen Formats wie 'Kulturzeit' sein darf.»
«Ich freue mich, nachdem ich jahrelang als Redakteurin tätig war, nun auch vor der Kamera Kulturthemen zu präsentieren. In einem so schwierigen Jahr wie diesem, in dem immer wieder hinterfragt wurde und wird, ob Kultur systemrelevant ist, beweist die 'Kulturzeit' täglich, dass Kultur vor allem lebensrelevant ist. Die gegenwärtige Pandemie scheint unsere Welt immer kleiner zu machen. Umso wichtiger sind Formate wie die 'Kulturzeit', die dieser Dynamik entgegenwirken und Tag für Tag den Blick in die Welt richten, gesellschaftspolitische Zusammenhänge reflektieren und die Künstlerinnen und Künstlern eine Plattform bieten. Mit Spannung und Neugier schlage ich dieses neue Kapitel auf und freue mich, dass ich nun Teil eines so legendären und wichtigen Formats wie 'Kulturzeit' sein darf. Eine tägliche 40-minütige Live-Sendung ist für das gesamte Team zweifelsohne ein enormer Aufwand und auch für die Moderatorin eine Herausforderung. Aber wie sagt man so schön in Social-Media-Sprache: challenge accepted!»

Zur Person Lillian Moschen
Lillian Moschen, 37, berichtet seit 2009 regelmässig in ORF 2 für die «Zeit im Bild», die «matinee» am Sonntag und den «Kulturmontag» über Geschehnisse aus der Filmwelt, über Rock- und Popkonzerte und über viele andere kulturelle Themen. Sie absolvierte das Masterstudium Journalismus & Medienmanagement an der FH Wien und studierte weiters Theater-, Film- und Medienwissenschaften an der Uni Wien sowie Creative Writing und Screenplay Writing an der UCLA (Universität von Kalifornien, Los Angeles). Während ihrer Studienjahre machte Lillian Moschen diverse Praktika unter anderem bei der Tageszeitung «Kurier» und dem Wochenmagazin «profil». Von 2015 bis 2017 führte sie durch das ORF 1-Musikmagazin «Festival Diaries». Seit 2018 moderiert Moschen die «Oscar-Nacht» und analysiert aktuelle Kino-Starts und Trends aus der Filmbranche. Zudem präsentiert sie in ORF 1 «Magazin 1» und seit September 2020 «Hallo Österreich». Lillian Moschen lebt in Wien und Los Angeles.

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Ab Mittwoch, 9. Dezember 2020

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren