angle-left Dani Fohrler moderiert die Sendung «Persönlich»

Dani Fohrler moderiert die Sendung «Persönlich»

Dani Fohrler übernimmt ab September 2013 die Gesprächsleitung der Sendung «Persönlich» auf Radio SRF 1 und tritt somit die Nachfolge von Daniel Hitzig an, der Radio SRF 1 verlässt.

631713.jpg
Der Solothurner Radio- und TV-Mann Dani Fohrler, 45, übernimmt ab September die Gesprächsleitung der Sendung «Persönlich» auf Radio SRF 1. Die Hörerinnen und Hörer von Radio SRF 1 kennen Dani Fohrler von der Sendung «Treffpunkt», die er seit zehn Jahren moderiert. Am Fernsehen präsentiert er seit November 2011 regelmässig die Sendung «g&g weekend». Beide Funktionen wird Dani Fohrler weiterhin innehaben.

 

Dani Fohrler übernimmt als «Persönlich»-Moderator die Nachfolge von Daniel Hitzig, der Radio SRF 1 verlässt. Damit komplettiert er das vierköpfige «Persönlich»-Team, zu dem auch Katharina Kilchenmann, Anita Richner und Christian Zeugin gehören.

 

Dani Fohrler verfügt über langjährige Erfahrung am Radio und Fernsehen. Nach einer kaufmännischen Ausbildung wechselte er rasch ins Medienbusiness, wo er den Sender Radio 32 mitbegründete. Einem breiten Publikum bekannt wurde er durch die Talkshow «Fohrler live» auf dem Privatsender TV3, welche er 350 Mal moderierte, bevor er zu SRF wechselte.

 

«Mit diesem neuen Engagement geht für mich ein Traum in Erfüllung», sagt Dani Fohrler. «Ich freue mich unendlich auf die neue Herausforderung.»
Zurück

Detailinformation

Weiterführende Informationen
www.srf.ch/sendungen/persoenlich

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren