angle-left 9/11, Attentat von Zug und Swissair-Grounding: 20 Jahre danach
Information

9/11, Attentat von Zug und Swissair-Grounding: 20 Jahre danach

Das Jahr 2001 prägte die Schweiz. Die Terrorakte in New York, das Grounding der Swissair, der Amoklauf in Zug und der Grossbrand im Gotthardtunnel markierten Wendepunkte. Der Katastrophenherbst vor 20 Jahren ist ab dem 5. September 2021 auch Thema bei SRF – im TV, am Radio und online.

Es geschah am...Das Attentat von Zug Der Polizei-Einsatz nach dem Attentat wurde im Studio inszeniert. Die Tat an sich wird im Film nicht gezeigt.

Sonntag, 5. September, 10.00 Uhr, SRF 1 
«Sternstunde Religion»: 20 Jahre 9/11 – Eine Zeitenwende? 
Die Terroranschläge vom 11. September 2001 gingen ins kollektive Gedächtnis ein. War 9/11 eine Zeitenwende? Und: Warum lässt sich ausgerechnet der Islam so gut extremistisch vereinnahmen? Darüber spricht Olivia Röllin in der «Sternstunde Religion» mit den Islamwissenschaftlern Ahmad Milad Karimi und Stefan Weidner. 

Donnerstag, 9. September 2021, 22.25 Uhr, SRF 1 
«Gredig direkt» mit Moritz Leuenberger 
Attentat in Zug, Feuerinferno im Gotthard-Strassentunnel und das Grounding der Swissair – im Herbst 2001 reihten sich gleich mehrere katastrophale Ereignisse aneinander. Bei «Gredig direkt» erinnert sich der damalige Bundespräsident Moritz Leuenberger an den erschütternden Herbst vor 20 Jahren. 

Freitag, 10. September 2021, srf.ch/audio
«2001»: Podcast über den Herbst, den wir nie vergessen werden 
Jacqueline Badran erzählt eindrücklich, wie sie den Crossair-Flugzeugabsturz in Bassersdorf überlebte. Diana Stadelmann versteckte sich während des Attentats im Zuger Kantonsparlament unter einem Pult. Fotograf Adrian Müller lässt die Hörerinnen und Hörer daran teilhaben, wie er die Terroranschläge in New York mitverfolgte. Alle diese Geschichten sind Teil des fünfteiligen SRF-Podcasts «2001», in dem Menschen erzählen, wie der Katastrophenherbst ihr Leben geprägt hat. 

Sonntag, 12. September 2021, 20.10 Uhr, SRF 1 
Doku-Film: «Es geschah am… Das Attentat von Zug» 
Am 27. September 2001 läuft ein Mann bewaffnet in den Zuger Kantonsratssaal und tötet 14 Politikerinnen und Politiker. Ein Amoklauf, der die Schweiz veränderte. Die neue Folge der Dokureihe «Es geschah am…» geht der Frage nach, welche Folgen das Attentat für Betroffene und Angehörige von Opfern 20 Jahre danach hat. 

Sonntag, 19. September 2021, 22.40 Uhr, SRF 1 
DOK: «Slahi und seine Folterer – Das Leben nach Guantanamo» 
Mohamedou Slahi war 14 Jahre lang in Guantanamo Bay interniert, dem berüchtigten US-Gefangenenlager für mutmassliche Terroristen mit Verbindungen zu den Anschlägen vom 11. September 2001. Nach Slahis Freilassung 2016 sucht der investigative Journalist John Goetz nach dessen Folterern.  

Ab Sonntag, 19. September 2021, Radio SRF 1 
Radio SRF 1: Schwerpunktwoche «Swissair, Menschen, Geschichten» 
Unter dem Titel «Swissair, Menschen, Geschichten» widmet sich Radio SRF 1 vom 19. bis 24. September 2021 der Swissair. Zeitzeuginnen und Zeitzeugen erzählen von den goldenen Zeiten der legendären Schweizer Fluggesellschaft und erzählen, warum sie für diese Firma alles getan hätten. In den Sendungen «Persönlich», «Treffpunkt» und in weiteren Sendegefässen kommen ehemalige Angestellte, Passagiere, Expertinnen, Fans und Sammler zu Wort. Und auch das Grounding wird Thema sein. 

Montag, 27. September 2021, 19.00 Uhr, SRF 1
«Schweiz aktuell»-Porträtserie: Betroffene erzählen
20 Jahre nach dem Attentat von Zug spricht «Schweiz aktuell» mit Menschen, die direkt vom Amoklauf betroffen waren: Mitte-Präsident Gerhard Pfister und Regierungsrat Heinz Tännler schildern, wie sie den Überfall im Kantonsratssaal miterlebt haben. Die Familie eines Opfers spricht über den Verlust von Ehemann und Vater. Ein Journalist und eine Rettungssanitäterin erzählen, wie stark sich der 27. September 2001 auf ihr Leben ausgewirkt hat. Ausserdem besucht «Schweiz aktuell» das Bundeshaus und zeigt, wie sich das Attentat von Zug auf die Sicherheit in öffentlichen Gebäuden ausgewirkt hat.

Samstag, 2. Oktober 2021, 23.15 Uhr, SRF 1
«Grounding – Die letzten Tage der Swissair» 
Der SRF Schweizer Film «Grounding» erzählt von den letzten Tagen der Schweizer Fluggesellschaft Swissair, vom historischen «Grounding» ihrer Flotte am 2. Oktober 2001 und davon, wie es überhaupt so weit kommen konnte. Film aus dem Jahr 2006 mit Hanspeter Müller-Drossaart, Gilles Tschudi, László I. Kish, Michael Neuenschwander, Stefan Gubser; Regie führte Michael Steiner. 

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Ab Sonntag, 5. September 2021, trimedial

Sender

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren