angle-left «#SRFglobal»: Die Arktische Seidenstrasse
Information

«#SRFglobal»: Die Arktische Seidenstrasse

Relaunch von «#SRFglobal»: Das Auslandsmagazin erscheint zum ersten Mal in neuer Gestalt und mit noch mehr Inhalt. In der ersten Sendung mit neuem Konzept geht es um Chinas Traum von einer Arktischen Seidenstrasse. Wie gewohnt führt Sebastian Ramspeck durch die Sendung.

Sebastian Ramspeck Moderator #SRF Global 2020

China will am grossen Geschäft in der Arktis mitverdienen und bezeichnet sich sogar als «arktisnahen Staat». 2018 veröffentlichte China seinen Plan einer Arktischen Seidenstrasse. Eine Nord-Erweiterung der Neuen Seidenstrasse, dem ambitioniertesten Infrastrukturprojekt der modernen Zeit, dass alte Handelsrouten wieder neu aufleben sollen. Jetzt wird auch die Arktis ein Teil davon. Laut Prognosen soll die Arktis bis Mitte des 21. Jahrhunderts im Sommer eisfrei sein. Schon jetzt können mithilfe von Eisbrechern die Handelsrouten zwischen Asien und Europa ausgebaut werden. Für die vier Millionen Menschen, die in der Arktis zu Hause sind, birgt ein solches Projekt Chancen, aber auch zahlreiche Risiken. Und die Gefahren lauern nicht nur in der Strategie Chinas oder dem Klimawandel.

Sebastian Ramspeck geht gemeinsam mit SRF-Korrespondentinnen Luzia Tschirky in St. Petersburg und Claudia Stahel in Schanghai sowie mit Nordeuropa-Mitarbeiter Bruno Kaufmann diesen Fragen nach. Zudem spricht er mit der Journalistin Line Nagell Ylvisåker über den Klimawandel und die Folgen für die Menschen vor Ort. Line wohnt in Spitzbergen, wo der Klimawandel besonders sicht- und spürbar ist.

Ausstrahlung: Donnerstag, 6. Mai 2021, 22.25 Uhr, SRF 1

 

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Donnerstag, 6. Mai 2021, 22.25 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/srfglobal

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren