angle-left «Reporter»: Antje und der Tod – Meine Freundin, die Rechtsmedizinerin

«Reporter»: Antje und der Tod – Meine Freundin, die Rechtsmedizinerin

Als Rechtsmedizinerin begegnet Antje Rindlisbacher jeden Tag dem Tod. Der Anblick und der Geruch von Leichen gehören zu ihrem Alltag – und trotzdem spricht sie von einem Traumjob. Wie ist das möglich? Reporterin Andrea Jansen durfte ihre langjährige Freundin zwei Tage lang im Institut für Rechtsmedizin in Bern begleiten.

REP20160131_Rechtsmedizinerin_01.jpg
Wird ein aussergewöhnlicher Todesfall gemeldet, dann werden sie gerufen: die Rechtsmediziner. Sie treffen dabei auf Umstände, welche die meisten Menschen nur aus dem Fernsehen kennen. Für Rechtsmedizinerin Antje Rindlisbacher sind sie Realität – und auch Alltag. Sie hat keine Angst vor Leichen, denn «die tun ja nichts». Es sind auch die Toten, die sie als ihre Auftraggeber sieht: In ihrem Dienste versucht sie herauszufinden, ob eine Straftat zum Tod geführt hat.

 

Reporterin Andrea Jansen und die Rechtsmedizinerin sind seit der Schulzeit eng befreundet. Der Wunsch, die Begeisterung ihrer Freundin für deren nicht alltäglichen Beruf zu verstehen, war Auslöser und auch Türöffner für diesen Film. «Reporter» durfte exklusiv in den Räumlichkeiten des Berner Institutes für Rechtsmedizin drehen und den Alltag der Rechtsmedizinerin zwischen Büroarbeit, Einsätzen mitten in der Nacht und Obduktionen miterleben – hautnah und doch aus der angemessenen Distanz. Ein abwechslungsreicher Beruf, für den nicht alle gemacht sind: für Antje Rindlisbacher «der beste Job, den es gibt».
Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Sonntag, 31. Januar 2016, 21.40 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/reporter

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren