angle-left «Reflexe»: Sommerserie Frag-würdig – Wie funktioniert, was allen gefällt?

«Reflexe»: Sommerserie Frag-würdig – Wie funktioniert, was allen gefällt?

Der französische Soziologe Frédéric Martel hat den Mainstream untersucht, die Kulturprodukte, die alle kennen, manche aber höchstens heimlich mögen.

687598.jpg
Der französische Soziologe Frédéric Martel, einst Berater des sozialistischen Premierministers Rocard, beschäftigt sich mit Nischen-und Minderheitenkulturen ebenso wie mit dem «Mainstream», dieser «Kultur, die allen gefällt». Die USA werden ihre Vormachtstellung halten können, ist er überzeugt, aber zahlreiche Schwellenländer werden ihnen verstärkt Stücke des globalen Kultur- und Medienkuchens wegknabbern. Und wo bleibt ein kleines Land wie die Schweiz in diesem «kulturellen Weltkrieg», von dem Martel spricht? Raphael Zehnder hat sich mit dem streitbaren Autor unterhalten.
Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Mittwoch, 10. Juli 2013, 10.00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/reflexe

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren