angle-left «Kulturplatz»: Kultur versus Corona
Kultur

«Kulturplatz»: Kultur versus Corona

«Kulturplatz» strahlt eine Sondersendung aus und zeigt, wie das Coronavirus der Kreativszene zusetzt und wie diese dagegen ankämpft.

Kulturplatz Keyvisual 2016

Der Kulturbetrieb steht grösstenteils still. Aber die Betroffenen geben nicht auf. Sie kämpfen mit Humor, Kreativität und digitalen Mitteln.

Da Corona die ganze Gesellschaft zum Rückzug zwingt, schrumpft der Lebensradius von allen. Nervt das nur, oder liegt darin auch eine Chance? Entfaltet sich sogar ein neues Lebensgefühl im Zeichen von Corona?

Durch den auferlegten Verzicht wird die Konsumgesellschaft ausgebremst. Der renommierte Londoner Historiker Frank Trentmann blickt auf 500 Jahre Kulturgeschichte des Konsums und legt dar, wie ein solch umfassender Rückblick auch zum Ausblick werden kann, wenn es darum geht, Lösungen zu finden, um in Zukunft nachhaltiger zu konsumieren.

Derweil eröffnete am Montag die grosse Tizian-Ausstellung in der National Galerie London, als sei nichts gewesen. Die Öffentlichkeit fernab Grossbritanniens reibt sich verwundert die Augen: wegen der britischen Ruhe – und der magischen Werke Tizians.

Die Schau passt hervorragend in diese ungemein schwierigen Zeiten, denn was braucht es, um angesichts der aktuellen Herausforderungen durchzuhalten? Viele schwören zur Inspiration und Ablenkung nicht zuletzt auf Klassiker. «Kulturplatz» präsentiert einen Superstar unter ihnen: Ludwig van Beethoven. Er wäre dieses Jahr 250 Jahre alt geworden. Doch trotz seiner Strahlkraft ist längst noch nicht alles zu ihm gesagt. Im Gegenteil: Es lassen sich weitgehend unbekannte Facetten des Menschen hinter dem begnadeten Komponisten neu entdecken.

Ausstrahlung: Heute Mittwoch, 18. März 2020, 22.25 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Mittwoch, 18. März 2020, 22.25 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/kulturplatz

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren