angle-left «Kontext»: Wirklich wichtige Berufe
Kultur

«Kontext»: Wirklich wichtige Berufe

Die Coronakrise zeigt, dass die Verkäuferin, der Pflegefachmann und die Tramfahrerin für das Funktionieren der Gesellschaft wichtiger sind als andere Berufe. Raphael Zehnder diskutiert mit seinen Gästen über einen vermeintlichen Wandel der gesellschaftlichen Hierarchien, bedingt durch die Pandemie.

Kontext Logo

Viele der Berufe, die für den Alltag der Bevölkerung unerlässlich sind, sind schlecht bezahlt, haben wenig Prestige und wurden in der öffentlichen Debatte kaum wahrgenommen – ausser teilweise jetzt, während der Coronakrise. Wird sich das dauerhaft ändern? Und welche Veränderungen braucht die Arbeitswelt, um den Berufsleuten gerecht zu werden, die jetzt die härteste Arbeit leisten und dem Ansteckungsrisiko am stärksten ausgesetzt sind?

Darüber diskutieren unter der Leitung von Raphael Zehnder Flavia Wasserfallen, SP-Nationalrätin und Mitglied der Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit des Nationalrates, Simon Wey, Chefökonom des Schweizerischen Arbeitgeberverbands, und Natascha Wey, Zentralsekretärin der Gewerkschaft VPOD, die sich für die Belange des Pflegepersonals einsetzt.

Ausstrahlung: Freitag, 1. Mai 2020, 09.02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Freitag, 1. Mai 2020, 09.02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/kontext

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren