angle-left «Helden des Alltags» 2017: Kandidatinnen und Kandidaten gesucht

«Helden des Alltags» 2017: Kandidatinnen und Kandidaten gesucht

Radio SRF 1 sucht zusammen mit «Schweiz aktuell» Menschen, die sich freiwillig und unentgeltlich für die Allgemeinheit einsetzen. Von Montag, 20. November, bis Dienstag, 28. November 2017, kann das Publikum online auf srf1.ch mögliche Helden des Alltags vorschlagen. Höhepunkt ist die feierliche Preisverleihung am Freitag, 2. Februar 2018. Botschafter der Aktion sind die SRF-Moderatoren Sabine Dahinden und Adrian Küpfer. Sie besuchen zum Auftakt der Nominierungsphase Freiwillige in verschiedenen Städten. Radio SRF 1 und «Schweiz aktuell» begleiten sie dabei.

2461108.jpg
In der Schweiz leisten rund 2,7 Millionen Menschen jährlich etwa 665 Millionen Stunden Freiwilligenarbeit – die meisten davon ohne öffentliche Anerkennung. Radio SRF 1 ändert dies und sucht gemeinsam mit «Schweiz aktuell» bereits zum siebten Mal den Helden beziehungsweise die Heldin des Alltags.

 

Nominierungsphase und Onlinevoting

Von Montag, 20. November, bis Dienstag, 28. November 2017, kann das Radio- und Fernsehpublikum online auf srf1.ch mögliche Helden des Alltags vorschlagen. Gesucht werden Menschen, die sich in der Schweiz für die Allgemeinheit einsetzen: Menschen also, die sich freiwillig und unentgeltlich engagieren für ihre Mitmenschen, Tiere oder die Natur und deshalb ein öffentliches Dankeschön verdienen.

 

Im Anschluss bestimmt eine Jury auf Basis der Standards für Freiwilligenarbeit drei Finalistinnen beziehungsweise Finalisten. Ab Mittwoch, 24. Januar 2018, wählt das Radio- und Fernsehpublikum via Onlinevoting auf srf1.ch den Gewinner oder die Gewinnerin. SRF-Direktor Ruedi Matter verleiht schliesslich den Preis für den Helden beziehungsweise die Heldin des Alltags am Freitag, 2. Februar 2018.

 

Sabine Dahinden und Adrian Küpfer unterwegs

Am Mittwoch, 22. November 2017, besuchen die beiden SRF-Moderatoren Sabine Dahinden und Adrian Küpfer Freiwillige in verschiedenen Schweizer Städten. Los geht es im Kanton Schaffhausen: Dort besuchen sie Claudia Steiger und Christof Zimmerli, die einen Lebenshof für rund 160 Nutztiere führen. Anschliessend geht es weiter nach Aarau, wo die beiden SRF-Moderatoren auf Ursula Spichale treffen, die sich als eine von 700 Freiwilligen für die Erhaltung der Dampfbahn Furka-Bergstrecke einsetzt. Zu guter Letzt führt sie ihre Reise nach Basel, wo Hanne Sieber, Präsidentin von Kind+Spital, dafür sorgt, dass Eltern bei ihren Kindern im Spital bleiben dürfen.

 

Radio SRF 1 berichtet am Mittwoch, 22. November 2017, den ganzen Tag über mit Liveschaltungen von der Roadshow mit Sabine Dahinden und Adrian Küpfer. In der Sendung «Treffpunkt» um 10.03 Uhr sind ausserdem die beiden letztjährigen Finalisten Yannick Cavallin und Katrin Jaggi zu Gast. Am Donnerstag, 23. November 2017, ist der amtierende Held des Alltags, Thomas Niederer, ab 7.05 Uhr zu Gast in der Morgensendung auf Radio SRF 1.

 

Für «Schweiz aktuell» besucht Sabine Dahinden den Tanznachmittag für Senioren im Tanzwerk 101 in Zürich. Dort trifft sie auf Edi Heller, der den Anlass freiwillig organisiert und als Taxi-Dancer mit all jenen Seniorinnen das Tanzbein schwingt, die ohne Tanzpartner gekommen sind – zu sehen am Freitag, 24. November, ab 19.00 Uhr auf SRF 1.

 

Das Anmeldeformular für mögliche Helden und Heldinnen des Alltags, gibt es unter srf1.ch.
Zurück

Detailinformation

Weiterführende Informationen
srf1.ch

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren