angle-left «Hallo Sandra!» – Der «Hallo SRF!»-Podcast mit Sandra Schiess
Unternehmen

«Hallo Sandra!» – Der «Hallo SRF!»-Podcast mit Sandra Schiess

Was hat sich bei Radio SRF 1 in den letzten Wochen alles verändert? Diese und viele weitere Fragen aus dem Publikum beantwortet Moderatorin Sandra Schiess in der sechsten und letzten Folge des «Hallo SRF!»-Podcasts.

Hallo SRF! Podcast-Experiment Hallo Sandra! Sandra Schiess 2020

Rentner Bruno, 66, aus Ettingen BL, Berufscoach Diana, 45, aus Igis GR und Schülerin Eleonora, 17, aus Zürich – sie alle wollten wissen, welchen Einfluss die Massnahmen gegen das Coronavirus auf den Berufsalltag von Sandra Schiess bei Radio SRF 1 hatten. Das Trio hat sich auf den Aufruf von «Hallo SRF!» gemeldet und ist Teil des Podcast-Experiments geworden. In der sechsten und letzten Folge des «Hallo SRF!»-Podcasts verrät Moderatorin Sandra Schiess beispielsweise ihre Tricks, um mit der Flut an Nachrichten umzugehen.

Seit Wochen sind die Sendungen inhaltlich, aber auch die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeitenden bei SRF geprägt von Corona. Dazu hat das Publikum viele Fragen, die beispielsweise beim Kundendienst eingehen. Aus diesem Interesse entstand die Idee für den «Hallo SRF!»-Podcast mit direkter Beteiligung des Publikums. Hörerinnen und Zuschauer sollten die Möglichkeit erhalten, Macherinnen und Macher auch direkt befragen zu können, verbunden durch Videokonferenzen.

Aus diesem Austausch entstanden insgesamt sechs Episoden des «Hallo SRF!»-Podcasts: «Hallo Sandro!» mit Sandro Brotz («Arena»), «Hallo Franz!» mit «Tagesschau»-Moderator Franz Fischlin, «Hallo Sabine!» mit Sabine Dahinden von «Schweiz aktuell», «Hallo Judith!» mit Judith Wernli (Radio SRF 3), «Hallo Salar!» mit «G&G»-Moderator Salar Bahrampoori sowie ganz aktuell «Hallo Sandra!». Alle sechs Folgen des Podcasts sind unter srf.ch/hallosrf verfügbar.

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Ab Montag, 4. Mai 2020, srf.ch/hallosrf

Weiterführende Informationen
srf.ch/hallosrf

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren