angle-left «Gespräch zum 1. August» mit Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga
Information

«Gespräch zum 1. August» mit Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga

Das Präsidialjahr von Simonetta Sommaruga wurde bisher von der Corona-Pandemie geprägt. Wie hat die Bundespräsidentin diese aussergewöhnliche Situation erlebt? Was fand sie belastend? Und wie geht es nach der Krise weiter? Diesen und weiteren Fragen geht Moderator Urs Leuthard im «Gespräch zum 1. August» nach.

Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga Pressebild

Das Präsidialjahr von Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga hatte kaum begonnen, als sich die Covid-19-Pandemie von Asien nach Europa ausbreitete und bald darauf auch die Schweiz erreichte. Der Bundesrat rief die ausserordentliche Lage aus und schickte die Bevölkerung weitgehend nach Hause. Mit der neuen Macht kam dem Bundesrat auch eine grosse Verantwortung zu und er musste in unklaren Zeiten schwierige Entscheide fällen. Daneben durften aber auch andere grosse Themen wie die Energie und Klimapolitik nicht vergessen gehen. Wie war diese Zeit für die Bundespräsidentin? Was erwartet Simonetta Sommaruga für den Rest des Jahres?

Das «Gespräch zum 1. August» mit Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga und Urs Leuthard, Leiter der Bundeshausredaktion von SRF, ist am 31. Juli 2020 um 22.25 Uhr auf SRF 1 zu sehen.

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Freitag, 31. Juli 2020, 22.25 Uhr, SRF 1

Sender

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren