angle-left Corona-«Arena»: Jetzt reden die Betroffenen
Information

Corona-«Arena»: Jetzt reden die Betroffenen

Wie fühlt sich das an, nach den ersten Lockerungen wieder arbeiten zu können? Was machen jene, die noch warten müssen? In der «Arena» bei Sandro Brotz stehen Direktbetroffene wie Leichtathletin Mujinga Kambundji und Kabarettist Marco Rima in der ersten Reihe. Für einmal werden Behörden und Wirtschaft zugeschaltet.

Sandro Brotz Moderator Arena

Lange Schlangen vor Gartencenter und Baumärkten, erste Kundinnen und Kunden in den Coiffeursalons, neue Aufträge für Blumenläden und Gärtnereien – die erste Etappe der Lockerungen hat begonnen. Normalbetrieb herrscht aber noch lange nicht. Viele Geschäfte stellt das auf eine harte Probe: Kommt genug Kundschaft? Füllen sich die Auftragsbücher? Und lassen sich die Schulden abbezahlen? Mit welchen Problemen hat etwa eine Coiffeuse zu kämpfen, und welche Rolle hat der Staat dabei?

Auch wenn Restaurants etappenweise wieder Gäste bedienen dürfen, bleibt die Lage für sie kritisch. Veranstalter von Grossanlässen können die Saison abschreiben. Das hat nicht nur Auswirkungen auf Veranstaltungslokale und das technische Personal, sondern auch auf Film- und Bühnenproduktionen. Bietet der Bund dem Kulturbetrieb genug Unterstützung, und was heisst das für Künstlerinnen und Künstler wie Kabarettist Marco Rima?

Neben den kulturellen Veranstaltungen ist auch der gesamte Spitzensport betroffen. Der Spielbetrieb in den nationalen Ligen ist vorerst eingestellt, Klubs und Verbände rechnen mit hohen Defiziten. Zudem wurde nicht nur die Eishockey-WM in der Schweiz verschoben, sondern auch die Olympischen Spiele in Tokio wurden vertagt. Was heisst das für Athletinnen wie die Spitzensportlerin Mujinga Kambundji – sportlich und finanziell?

Von Anfang an stark betroffen war auch der Tourismus. Der internationale Reiseverkehr ist zum Erliegen gekommen und auch in der Schweiz selbst denkt kaum jemand an Ferien. Die Betten in den Hotels bleiben leer, ein Ende der Misere ist noch nicht in Sicht. Wie geht ein Hotelier mit dieser Unsicherheit um?

Auf dem Weg in eine Art neue Normalität sollen ab dem 11. Mai auch die Schulen wieder geöffnet werden. Sind die Schutzkonzepte ausreichend? Wie stellt man sicher, dass Klassenzimmer und Pausenhöfe nicht zu Infektionsherden werden? Und gelten bald in jedem Kanton andere Regeln?

Zu diesen Themen begrüsst Sandro Brotz in der «Arena» folgende Gäste:

  • Mujinga Kambundji, Leichtathletin und Studentin;
  • Marco Rima, Kabarettist und ehemaliger Lehrer;
  • Pierina Fretz, Coiffeuse; und
  • Beat Bührer, Direktor Parkhotel Gunten.

Zugeschaltet werden ausserdem:

  • Silvia Steiner, Präsidentin Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren;
  • Boris Zürcher, Leiter Direktion für Arbeit, Seco;
  • Monika Rühl, Direktorin Economiesuisse; und
  • Daniel Lampart, Chefökonom SGB.

Ausstrahlung: Freitag, 1. Mai 2020, 22.25 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Freitag, 1. Mai 2020, 22.25 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/arena

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren