angle-left YouNews 2022: Jugendliche können sich jetzt für SRF-Projekte bewerben
Information

YouNews 2022: Jugendliche können sich jetzt für SRF-Projekte bewerben

Jugendliche und Schulklassen sowie ihre Lehrpersonen können sich für die Schweizer Jugendmedienwoche YouNews bewerben. Gemeinsam mit Journalismus-Profis von SRF und zahlreichen wichtigen Schweizer Medientiteln realisieren die Jugendlichen packende Medienprojekte. Die Anmeldefrist läuft bis am 31. Oktober 2021.

YouNews Logo 2018

In der Woche vom 10. bis zum 16. Januar 2022 können Jugendliche im Alter von 13 bis 20 Jahren hinter die Kulissen von Schweizer Medien wie «Tages-Anzeiger», SRF, «Radio 24», «NZZ» und vielen weiteren schauen. Gemeinsam mit Profis schreiben sie Artikel, drehen Videos oder moderieren Radio-Shows. Das gemeinsame Ziel: Journalismus verstehen, Journalismus erleben, Journalismus mitgestalten. Die Storys der Jugendlichen, ob Text, Video oder Audio-Beitrag, werden vom Gastmedium veröffentlicht. 

Auch dieses Jahr ist das Angebot an Projekten breit und spannend: Beim Stadtmagazin «Züritipp» gestalten die Jugendlichen eine ganze Ausgabe mit; die Sportredaktionen von «20 Minuten», «Blick» und dem SRF öffnen die Türen und ermöglichen es den Jugendlichen über die Vorbereitungen und die Stimmung kurz vor dem Lauberhornrennen 2022 zu berichten; beim «Berner Oberländer» und «Thuner Tagblatt» kann eine Zeitungseite selber gestaltet werden; und vieles mehr. 

Die interessierten Schulklassen und Jugendlichen zwischen 13 und 20 Jahren können sich bis am 31. Oktober auf YouNews.ch für eine Teilnahme bewerben. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden bis Mitte November 2021 informiert. 

YouNews ist entstanden auf Initiative von Viviane Manz, SRF-Korrespondentin in New York, Michael Marti, Mitglied der Chefredaktion der Redaktion Tamedia, sowie Franz Fischlin, SRF Tagesschau. Der Verband Schweizer Medien unterstützt die Jugendmedienwoche, an der jeweils rund 250 Schülerinnen und Schüler teilnehmen, organisatorisch.

 

Die YouNews-Ausschreibungen von SRF im Überblick:

Radio SRF 3 am Jugendmedientag 2022
Mache Radio und gestalte deine eigene Instagram-Posts. Ihr seid Teil des Radio-SRF-3-Redaktionsteams und arbeitet am tagesaktuellen SRF-3-Programm mit Dokumentiert euren Arbeitsalltag bei SRF 3 auf dem SRF-3-Instagram-Account. Konzipiert eine Sendung – gemeinsam mit Moderatorinnen und Produzenten. Ihr entscheidet mit, welche Inhalte die Hörer zu hören bekommen, recherchiert Fakten und helft, das Programm zusammenzustellen. Eure eigenen Inhalte bringen wir auch auf den Sender. Also – voller Einsatz ist gefragt. Was ihr erlebt: Einblick in den Redaktionsalltag im Web, am Radio und auf Social Media, das wahre Gesicht des SRF-3-Teams und eine Führung durch das SRF-3-Studio.

Berichte live vor Ort über das Lauberhornrennen
Mit den Sportredaktionen von «20 Minuten», «Blick» und dem SRF berichtet ihr über das Lauberhornrennen 2022. Was interessiert euch rund um die Rennen, die Trainings, die Pisten? Was wollt ihr wissen, von Sportjournalistinnen und -journalisten oder Rennfahrern? Diskutiert darüber und bewerbt euch – schriftlich oder auch per Video (maximal 3 Minuten). Die Gewinnerinnen und Gewinner fahren mit unseren Redaktorinnen und Redaktoren ans Lauberhorn. Was wir vor Ort unternehmen, arbeitet ihr im Vorfeld aus – seid kreativ und bringt eure Ideen mit. Eure Beiträge werden dann auf unseren Plattformen publiziert beziehungsweise in der «Tagesschau» gesendet.

Hinter den Kulissen der «Arena»
Zeige unseren Followern auf unseren Social Media Kanälen, was hinter den Kulissen einer Arena passiert, wie die Sendung entsteht und wie unsere Redaktion tickt. Mit dem Smartphone in der Hand begleitest du uns 2,5 Tage (Mittwoch-Nachmittag bis am Freitag) inklusive Sendetag der Arena durch die Redaktion und dokumentierst, was rundherum geschieht. Du wolltest immer schon gerne wissen, wie eine Fernsehsendung entsteht? Du und dein Smartphone sind ein Herz und eine Seele – filmen, schneiden, Geschichten entdecken und für Social Media umsetzen, sind dein Ding? Dann bist du bei uns genau richtig! Wir wollen deinen Blick auf unsere Sendung sehen, deine Handschrift in Form von Content, Videos, Reels und mehr. Ausgespielt werden die Inhalte auf den Social Media Kanälen von Sandro Brotz (Total über 65’000 Follower). Unterstützt wirst du von der Social Media-Redaktorin der «Arena». Vor dem Sendetag erfährst du von ihr und dem Team alles, was du rund um die Redaktion und die Arbeit der Journalistinnen und Journalisten wissen musst. So bist du ideal vorbereitet auf den Sendetag und kannst dich komplett dem Erstellen von Social Media-Inhalten widmen.

Werde Teil des «Club»-Teams
Möchtest du, dass die Fragen und Themen, die dich beschäftigen, im Fernsehen diskutiert werden? Und willst du dem «Club» einen Social Media-Boost verleihen? Das ist deine Chance! 75 Minuten: Das klingt nach einer Menge Zeit für eine Fernsehsendung. Und doch ist sie meistens fast zu kurz. Jeden Dienstagabend diskutieren wir im «Club» auf SRF 1 mit vier bis sechs Gästen über Themen, die uns alle bewegen, über gesellschaftliche Trends, politische Aktualität, persönliche Erfahrungen. Wir möchten deine Perspektive einbringen: Welche Fragen brennen dir auf der Zunge? Wem sollen wir sie stellen? Und wie entsteht eine solche Sendung überhaupt? «YouNews 2022» gibt dir die Gelegenheit, bei einem der bekanntesten Talk-Formate der Schweiz hinter die Kulissen zu schauen, die Sendung vom 11. Januar aktiv mitzugestalten und bei der Aufzeichnung hautnah dabei zu sein. Ganz besonders gespannt sind wir auf deine Inputs, was Social Media angeht: Eine deiner Hauptaufgaben wird darin bestehen, die Sendung auf Insta, Twitter und Co. zu begleiten. Ein Making-of-Interview mit der Kamerafrau, ein interaktives Quiz, ein Zusammenschnitt der besten Szenen aus der Sendung oder was auch immer dir einfällt: Wir helfen dir dabei, deine Ideen umzusetzen und auf unseren Kanälen zu platzieren.

Weitere Informationen, Projektbeschriebe und Anmeldung
YouNews.ch 

Zurück

Detailinformation

Datum
Montag, 10. bis Sonntag, 16. Januar 2022

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren