angle-left SRF Schweizer Film «Plötzlich Deutsch»
Kultur

SRF Schweizer Film «Plötzlich Deutsch»

Nach einem Schlag auf den Kopf redet ein deutschenfeindlicher Schweizer Feuerwehrmann perfekt Berliner Dialekt. Er leidet am Fremdsprachen-Akzent-Syndrom. Eine gewagte Komödie des Regisseurs Robert Ralston.

Plötzlich Deutsch SRF Schweizer Film. Buch: Martin Maurer, Regie: Robert Ralston, Produktion: Hugofilm. Hauptmotiv 2: Nach dem Schlag auf den Kopf: Martin Rapold als Hans Ziegler.

Die kleine Feuerwehr in einem idyllischen Schweizer Dorf an der Grenze zum «grossen Kanton» soll mit den deutschen Kollegen fusionieren. Hauptmann Hans Ziegler schlägt seinem Kollegen Steinke vor, dass sie per Löschkampf-Wettbewerb ausmachen, wer künftig die schweizerisch-deutsche Feuerwehr leitet. Ein dummer Unfall bringt die Vorbereitung auf den Wettkampf durcheinander. Hans, der alles Deutsche hasst, kriegt einen Schlag auf den Kopf. Danach spricht er nur noch Deutsch mit befremdlichem Berliner Akzent. Weil niemand das wissen darf, stellt er sich stumm.

Fremdsprachen-Akzent-Syndrom heisst die zerebrale Erkrankung, die sehr selten vorkommt und mit einer Verletzung des Sprachzentrums zusammenhängt. Die Komödie mit Martin Rapold erkundet, wie sich jemand fühlt, der plötzlich in einer anderen Haut steckt.

Die Komödie über die Konflikte zwischen Deutschen und Schweizern stammt von einem schweizerisch-deutschen Team. Der Autor Martin Maurer stammt aus Konstanz, der Regisseur Robert Ralston ist Bündner und lebt in Berlin. Produziert hat die Zürcher Produktionsfirma Hugofilm.

 

Sonntag, 30. Juni 2019, 20.05 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Sonntag, 30. Juni 2019, 20.05 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/schweizerfilm

Bilder

Video Trailer

Fullscreen

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren