angle-left Schweizer Film «Mario»
Kultur

Schweizer Film «Mario»

Dem Fussballtalent Mario winkt ein Profivertrag. Doch als er sich in seinen Konkurrenten Leon verliebt, gerät er in ein grosses Dilemma. Sich als homosexuell zu outen, würde seine Fussballkarriere gefährden. Gleichzeitig möchte er Leon um keinen Preis verlieren. Er muss eine Entscheidung treffen. SRF zeigt den Schweizer Film als Free-TV-Premiere.

Mario Die Rivalen verlieben sich ineinander: Max Hubacher als Mario und Aaron Altaras als Leon.

Marios Traum, Profifussballer zu werden, scheint in Erfüllung zu gehen. Der talentierte Stürmer spielt in der U21 des Berner Sportclubs YB und ist favorisierter Anwärter auf einen Profivertrag. Unerwartete Konkurrenz bekommt er vom Neuzugang Leon, der ebenfalls im Sturm spielt. Doch als die beiden Rivalen in eine gemeinsame Spieler-WG ziehen, entwickeln sie bald Gefühle füreinander.

Leon weckt im sexuell unerfahrenen Mario eine Seite, die er bisher verdrängt hat. Nach anfänglicher Abwehr und innerem Kampf lässt sich Mario auf die Liebe zu Leon ein. Während Leon seine Gefühle gut mit seinen Ambitionen vereinbaren kann, sieht Mario seine Karriere ernsthaft gefährdet. Er ist es auch, der die Beziehung geheim halten will.

Es dauert allerdings nicht lange, bis innerhalb der Mannschaft Gerüchte umgehen. Zwar stellt sich die Klubleitung schützend hinter ihr Talent, versucht aber die Affäre zu vertuschen. Die Sorge um Image- und Sponsorenverluste und die Unruhe in der Mannschaft sowie bei den Fans überwiegen schlussendlich aber. Um seinen weiteren Karriereweg nicht zu gefährden, gibt Mario seine beste Freundin Jenny in der Öffentlichkeit als Alibi-Lebensgefährtin aus. Doch Mario droht an der inneren Zerrissenheit zugrunde zu gehen.

Ausstrahlung: Sonntag, 3. Mai 2020, 20.05 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Sonntag, 3. Mai 2020, 20.05 Uhr, SRF 1

Sender

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren