angle-left «Zeitblende»: Tunesiens Protestmusiker – 10 Jahre nach der Jasminrevolution
Information

«Zeitblende»: Tunesiens Protestmusiker – 10 Jahre nach der Jasminrevolution

Es sind junge Rapper, die in Tunesien den Soundtrack zum arabischen Frühling 2011 liefern. Sie übersetzen die Wut einer ganzen Generation in Rhythmen und politische Sprechgesänge und riskieren damit viel. Zehn Jahre später sind die tunesischen Musikerinnen und Musiker sehr viel freier, aber die Ernüchterung ist trotzdem gross.

Radio SRF 4 News Logo

«Herr Präsident, dein Volk stirbt, viele Leute essen aus Mülltonnen. Da siehst du, was sich im Land tut. Elend überall und die Leute wissen nicht, wo sie schlafen sollen.» So rappt El General im November 2010 – noch bevor die Proteste in Tunesien einen Monat später losbrechen. Der junge unbekannte Rapper wagt es, Präsident Ben Ali direkt anzugreifen. Während der Revolution wird El General verhaftet und später, nach der Flucht Ben Alis, als «Stimme der Revolution» gefeiert. Heute wird El General als Islamist beschrieben, seine Musik als Mainstream. Die «Zeitblende» will wissen: Wie sehr haben die Protestmusiker die Revolution in Tunesien geprägt? Und was ist mit ihnen nach den Umbrüchen passiert? Eine Spurensuche mit der französisch-tunesischen Filmemacherin Hind Meddeb, die mehrere Filme über die Rapszene in Tunesien gedreht hat, und der Journalistin Sarah Mersch in Tunis.

Ausstrahlung: Samstag, 9. Januar 2021, 10.03 Uhr, Radio SRF 4 News

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Samstag, 9. Januar 2021, 10.03 Uhr, Radio SRF 4 News

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/zeitblende

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren