angle-left «Zeitblende»: Strassenschlachten in Moutier – Der Jura-Konflikt
Information

«Zeitblende»: Strassenschlachten in Moutier – Der Jura-Konflikt

Moutier stimmte 2017 für den Wechsel zum Kanton Jura. Das Resultat wurde wegen Unregelmässigkeiten für ungültig erklärt. Alte Wunden wurden aufgerissen: Der bittere Jura-Konflikt war wieder da. Einst hat er die Schweiz gefährlich nah an einen bewaffneten Konflikt gebracht. «Zeitblende» stellt die Frage: Wird die nächste Moutier-Abstimmung die Jura-Frage endgültig lösen können?

Radio SRF 4 News Logo

«Man hat mir sogar Pistolenkugeln geschickt und gesagt, mit welchem Kaliber man mich zum Schweigen bringen würde», erinnert sich Pierre-André Comte, Anführer der jurassischen Separatisten, an die 1970er-Jahre. Er blickt zurück auf die Zeit, als im Jura die Zeichen auf Sturm standen und die Frage, ob Bern oder Jura, ganze Familien entzweite, als sich Separatisten und die Berner Polizei in Moutier heftige Strassenschlachten lieferten.

Und er spricht erstmals über die geheimen Treffen der Anführer von Separatisten und Bern-Treuen, die sich trotz grosser politischer Differenzen immer wieder auf neutralem Grund – im Kanton Solothurn – zu Gesprächen trafen.

Kurz bevor Moutier ein zweites Mal abstimmt, beleuchtet die «Zeitblende» den jahrzehntelangen Konflikt: seine Anfänge, seine heisse Phase und wie die Politik versuchte, ihn zu lösen. Zu Wort kommen nebst den Separatisten auch Bern-Treue – und ein profunder Kenner des Jura-Konflikts.

Ausstrahlung: Samstag 6. März 2021, 10.03 Uhr, Radio SRF 4 News

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Samstag 6. März 2021, 10.03 Uhr, Radio SRF 4 News

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/zeitblende

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren