angle-left «Treffpunkt»: 20 Jahre Babyklappe in der Schweiz
Unterhaltung

«Treffpunkt»: 20 Jahre Babyklappe in der Schweiz

Am 9. Mai 2001, also vor 20 Jahren, wurde die erste Babyklappe in Einsiedeln eröffnet. Unterdessen gibt es acht davon. Insgesamt wurden bis heute 26 Neugeborene in ein Babyfenster gelegt. Darüber spricht Stefan Siegenthaler mit Dominik Müggler, Stiftungsratspräsident der Stiftung Schweizerische Hilfe für Mutter und Kind und Mitinitiant des Babyfensters in der Schweiz.

Treffpunkt Radio SRF 1 Logo Copyright: SRF

Das Babyfenster ist eine Vorrichtung, in der Neugeborene anonym bei einer Institution abgegeben werden können, ohne es zu gefährden; eine Notfalllösung für verzweifelte Mütter, um zu verhindern, dass ein Kind ausgesetzt wird und Gefahr läuft, zu erfrieren oder zu verhungern.

Für oder gegen Babyklappen sprechen verschiedene Gründe. Babyfenster bereiten zahlreiche Probleme ethischer, menschlicher und rechtlicher Natur. Sie bewegen sich in einer rechtlichen Grauzone, weil gegen die Meldepflicht verstossen wird. Dem Recht auf Leben wird hierbei aber mehr Gewicht beigemessen, als dem Recht darauf zu wissen, wer die leiblichen Eltern sind.

«Treffpunkt» geht unter anderem folgenden Fragen nach: Was passiert mit einem Baby, das abgegeben wird? Darf die Mutter ihr Kind zurückverlangen? Wie ist es für ein adoptiertes Kind, nicht zu wissen, wer seine leiblichen Eltern sind? Und welche Argumente sprechen für und welche gegen ein Babyfenster?

Gast in der Sendung ist Dominik Müggler, Stiftungsratspräsident der Stiftung Schweizerische Hilfe für Mutter und Kind (SHMK) und Mitinitiant des Babyfensters in der Schweiz.

Ausstrahlung: Donnerstag, 6. Mai 2021, 10.03 Uhr, Radio SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Donnerstag, 6. Mai 2021, 10.03 Uhr, Radio SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/treffpunkt

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren