angle-left «Sternstunde Religion»: Spirituelle Wege – Zentralschweiz (1/2)
Kultur

«Sternstunde Religion»: Spirituelle Wege – Zentralschweiz (1/2)

Die Zentralschweiz hat immer wieder Menschen angezogen, die auf der Suche nach Spiritualität und alternativen Lebensformen sind. «Sternstunde»-Moderator Norbert Bischofberger besucht spirituelle Wege in der Zentralschweiz und trifft in der ersten Folge einen Zenbuddhisten, eine tierliebende Ordensschwester, eine Eremitin, «fliegende Yogis» und orthodoxe Christen.

Sternstunde Religion Spirituelle Wege - Zentralschweiz (1/2) Norbert Bischofberger

Das Felsentor unterhalb der Rigi hat sich zu einem Zentrum für Zenbuddhismus und Tierschutz entwickelt. Hier meditiert Norbert Bischofberger mit dem Zenbuddhisten Vanja Palmers und der Ordensschwester Theresia, die sich ganz der Fürsorge für Tiere verschrieben hat. In einer 800-jährigen Einsiedelei erzählt ihm eine Eremitin, welchen Wert die Stille für sie hat. Er ist Gast in einem syrisch-orthodoxen Kloster, wo die Messe auf aramäisch gefeiert wird, jener Sprache, in der Jesus von Nazareth geredet hat. Und hoch über dem Rütli, in Seelisberg, leben seit den 70er-Jahren Anhängerinnen und Anhänger des verstorbenen indischen Gurus Maharishi Mahesh Yogi. Nun steht der ganze Hotelkomplex zum Verkauf und die «fliegenden Yogis» müssen sich eine neue Heimat suchen. Eine Reportage von Denise Chervet.

Die zweite Folge von «Sternstunde Religion – Spirituelle Wege» wird am Sonntag, 3. Oktober 2021, um 10.00 Uhr auf SRF 1 ausgestrahlt. 

Ausstrahlung: Sonntag, 26. September 2021, 10.00 Uhr, SRF 1

Weitere Themen in den «Sternstunden»:
10.30 Uhr, SRF 1: «Sternstunde Religion»: Japan – Der Daitoku-ji-Tempel
11.00 Uhr, SRF 1: «Sternstunde Philosophie»: Lustvoll leben mit Konrad Paul Liessmann

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Sonntag, 26. September 2021, 10.00 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/sternstunde-religion

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren