angle-left Top-Teams, Spitzen-Paralympioniken und Erfolgstrainer nominiert
Sport

Top-Teams, Spitzen-Paralympioniken und Erfolgstrainer nominiert

Die Schweizer Sportgrössen stehen traditionell im Mittelpunkt der «Sports Awards». In drei Kategorien sind jetzt die Top 3 der Nominierten bekannt. Wer die Auszeichnung entgegennehmen darf, erfährt das TV-Publikum in der Livesendung am Sonntag, 12. Dezember.

Sports Awards Keyvisual 2019

Eine spannungsvolle TV-Gala mit Showprogramm zu Ehren der nationalen Sportgrössen – das sind die «Sports Awards». Die diesjährige Livesendung findet am Sonntag, 12. Dezember 2021, ab 20.05 Uhr auf SRF 1, RTS 2 und RSI LA 2 statt. In insgesamt sechs Kategorien werden Auszeichnungen an die erfolgreichsten Schweizer Athletinnen und Athleten des Jahres vergeben. Zudem wird das grösste Schweizer Nachwuchstalent mit dem Preis «SRF 3 Best Talent Sport» geehrt.

Nun ist klar, wer es in den Kategorien «Team», «Paralympische Sportlerin oder Paralympischer Sportler» und «Trainerin oder Trainer» in die Top 3 geschafft hat. Massgebend für die Nominationen waren die Leistungen im Zeitabschnitt vom 1. November 2020 bis zum 31. Oktober 2021. Basierend auf der Vorselektion des Wahlausschusses durften verschiedene Gremien ihre Stimmen abgeben.

Die Nominierten in der Kategorie «Team»
Die Spitzensportlerinnen und -sportler von Swiss Olympic sowie die Schweizer Sportmedien und Sportpress.ch konnten aus den erfolgreichsten Teams des Jahres wählen. Die drei Teams mit den meisten Voten sind:

  • Fussball-Nationalteam Männer; EM-Viertelfinal
  • Leichtathletik-Staffel Frauen (4x 100 Meter); Olympia-Vierte und Schweizer Rekord
  • Tennis-Doppel Belinda Bencic/Viktorija Golubic; Olympia-Silber

Paralympisches Spitzen-Trio nominiert
In der Kategorie «Paralympische Sportlerin oder Paralympischer Sportler» waren die Schweizer Spitzensportlerinnen und -sportler, die Schweizer Paralympischen Athletinnen und Athleten sowie die Schweizer Sportmedien und Sportpress.ch wahlberechtigt. Dieses Trio macht den Titel unter sich aus:

  • Heinz Frei, Rad/Leichtathletik; Paralympics-Silber Strassenrennen, EM-Silber Zeitfahren und Strassenrennen
  • Marcel Hug, Leichtathletik; 4x Paralympics-Gold (800m, 1500m, 5000m, Marathon), 3 Marathon-Siege (Berlin, London, Boston), Silber in Chicago, 3x EM-Gold (800m, 1500m, 5000m)
  • Manuela Schär, Leichtathletik; 2x Paralympics-Gold (400m, 800m), 3x Paralympics-Silber (1500m, 5000m, Marathon), 3 Marathon-Siege (Berlin, London, Boston)

Die Nominierten für den Titel Trainer des Jahres
Die Spitzensportlerinnen und -sportler von Swiss Olympic, die im Berufsverband Swiss Coach organisierten Trainerinnen und Trainer, die Leistungssportverantwortlichen der Sportverbände sowie die Schweizer Sportmedien und Sportpress.ch durften in der Kategorie «Trainerin oder Trainer» wählen. Nominiert sind:

  • Laurent Meuwly, Leichtathletik; Trainer von Ajla Del Ponte
  • Edmund Telser, Mountainbike/Rad; Nationaltrainer Frauen Mountainbike und Rad Strasse
  • Beat Tschuor, Ski alpin; Cheftrainer Frauen-Nationalteam

Online-Voting für MVP des Jahres läuft noch bis am 30. November
In der Kategorie «MVP» sind sechs Persönlichkeiten im Rennen um den Titel. Wem die Trophäe für den «Most Valuable Player» – also die wertvollste Spielerin oder der wertvollste Spieler einer Mannschaftssportart – überreicht wird, entscheidet die Öffentlichkeit mit. Noch bis am 30. November ist das Online-Voting auf www.sports-awards.ch für die Schweizer Sportfans offen. Unter allen, die ihre Stimme abgeben, werden attraktive Preise verlost.

Auskünfte erteilt:
Silvana Meisel, Projektleiterin Kommunikation Business Unit Sport SRG
Tel. +41 44 305 64 86 oder silvana.meisel@bus.srg.ch

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Sonntag, 12. Dezember 2021, 20.05 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
Sports Awards

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren