angle-left «Rundschau»: Kurzes Hennen-Leben, Mitholz, Im Visier der Taliban
Information

«Rundschau»: Kurzes Hennen-Leben, Mitholz, Im Visier der Taliban

Das Schweizer Ei geniesst einen exzellenten Ruf. Was viele nicht wissen: Auch Schweizer Legehennen haben ein hartes und kurzes Leben – das Tier als Produktionsmaschine. Weitere Themen sind 3500 Tonnen Munition unter Felsmassen in Mitholz und engagierte Frauen auf der Flucht vor den Taliban.

Dominik Meier Moderator Rundschau 2020


Kurzes Hennen-Leben: Die Wahrheit über das tägliche Ei
Jährlich werden in der Schweiz rund zwei Millionen Legehennen getötet – obwohl sie erst ein Jahr lang legen und noch einige Zeit Eier geben würden. Der Markt verlange das so, heisst es. Muss das Massentöten sein? Die «Rundschau» hat 16 Hennen gerettet und Erstaunliches festgestellt. An der Theke der höchste Eierproduzent des Landes: Daniel Würgler, Präsident des Branchenverbandes Gallosuisse, verteidigt die Nutztierhaltung in den Legefarmen. 

Zeitbombe im Berg: Mitholz und das Munitionstrauma   
Granaten, Fliegerbomben und Patronen. 3500 Tonnen hochexplosive Munition aus dem Zweiten Weltkrieg rotten im Berg beim Dorf Mitholz vor sich hin. Spätestens 2031 will die Armee das Munitionsdepot im Fels räumen. Die «Rundschau»-Recherche über das gigantische Räumungsprojekt.

Im Visier der Taliban: Engagierte Frauen auf der Flucht    
Sie regierte als erste Frau in einer der konservativsten Regionen Afghanistans. Bürgermeisterin Zarifa Ghafari ist 29 Jahre alt und seit letzter Woche auf der Flucht vor den Taliban. Die «Rundschau» hat mit ihr und anderen engagierten Afghaninnen gesprochen, die heute um ihr Leben fürchten.

Ausstrahlung: Mittwoch, 25. August 2021, 20.10 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Mittwoch, 25. August 2021, 20.10 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/rundschau

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren