angle-left «Rundschau»: Impf-Privilegien, Wahlbetrug, Altersheime
Information

«Rundschau»: Impf-Privilegien, Wahlbetrug, Altersheime

Ein Freipass für Corona-Geimpfte? In Israel ist das Realität. In der Schweiz stösst der Impfpass auf grossen Widerstand. Ausserdem: Betrug bei den Thurgauer Wahlen 2020 – jetzt reden die Betroffenen. Und: Die Pandemie hat die Altersheime in eine Imagekrise gestürzt. Die Folge: leere Betten. Nicole Frank moderiert die Sendung.

Nicole Frank Moderatorin Rundschau 2018

Privilegien dank Pieks: Streit um Corona-Impfpass
Sollen Corona-Geimpfte einen Freipass für Fitnessstudio, Kino und Konzert kriegen? Ja, sagt der Bundesrat. Allerdings: Der Vorschlag stösst auf viel Kritik – bei der Bevölkerung, Ethikerinnen und sogar den Veranstaltern. Das Thema polarisiert auch in Israel, das den Grünen Pass bereits eingeführt hat. Die Debatte zum Reizthema Impf-Privilegien. Im «Rundschau»-Interview erklärt Gesundheitspolitikerin Ruth Humbel, warum sie einen Corona-Impfpass einführen möchte.

Thurgauer Wahlbetrug: Jetzt reden die Betroffenen
Die Thurgauer Grossratswahlen letztes Jahr gerieten zum Polit-Skandal: Rund 3000 Stimmen wurden der SVP statt den Grünliberalen zugeschlagen – die Wahlen waren mutmasslich manipuliert. Die Ermittlungen laufen. In der «Rundschau» sprechen die Betroffenen erstmals öffentlich über die Ereignisse. Die Chronik eines Wahlbetrugs.

Leere Betten: Angst vor dem Altersheim
Eingesperrte Bewohnerinnen und Bewohner und einsames Sterben: Die Berichte über die Altersheime im Shutdown haben bei Betagten Ängste ausgelöst. Die Folge: Viele Familien betreuen Angehörige lieber zuhause – und in den Heimen bleiben die Betten leer. Die «Rundschau»-Reportage zur Imagekrise der Altersheime.

Ausstrahlung: Mittwoch, 3. März 2021, 20.05 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Mittwoch, 3. März 2021, 20.05 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/rundschau

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren