angle-left «Rundschau»: Gewalt an EU-Aussengrenze, Impf-Abstinenz, Klima-Blockade
Information

«Rundschau»: Gewalt an EU-Aussengrenze, Impf-Abstinenz, Klima-Blockade

Sogenannte Pushbacks von Flüchtlingen sind ein Verstoss gegen die Genfer Flüchtlingskonvention und gegen das EU-Recht. Trotzdem finden sie auf der Balkanroute statt. Wer ist dafür verantwortlich? Ausserdem: Mit einer Impfskeptikerin im Karatetraining. Und: Klimaaktivistinnen im Blockadefieber. Nicole Frank führt durch die Sendung.

Nicole Frank Moderatorin Rundschau 2018

Gewalt an der Grenze: EU-Geld für kroatische Schlägerpolizisten
Geschlagen und ausgeschafft: Flüchtlinge auf der Balkanroute sind Opfer von illegalen Pushback-Aktionen. Zusammen mit einem internationalen Recherche-Team enthüllt die «Rundschau» neue Hintergründe zur Gewalt an der EU-Aussengrenze in Kroatien: zuschlagende Sonderpolizisten – von der EU und der Schweiz mitfinanziert.

Impf-Abstinenz: Reportage unter Skeptiker
Die «Rundschau» hat Ungeimpfte aufgerufen, sich mit ihren Bedenken zur Corona-Impfung zu melden. In kurzer Zeit haben uns über 100 Personen geschrieben. Keine wütenden Extremisten – sondern verunsicherte Personen, die der Covid-Impfung und den Behörden nicht trauen. Wir haben drei von ihnen porträtiert. Philip Tarr, Infektiologe am Kantonsspital Baselland, forscht zur Impfskepsis im Land. Er nimmt an der Theke zu Bedenken und Impfangst Stellung.
 
Klima-Blockade, jetzt: Mit Aktivistinnen im zivilen Ungehorsam
Anhänger von «Extinction Rebellion» blockieren in diesen Tagen Verkehrsknotenpunkte in Zürich. Die Organisation will mit zivilem Ungehorsam die Politik dazu drängen, Massnahmen im Kampf gegen den Klimawandel zu ergreifen. Rechtfertigt die Klimakrise illegale Protestaktionen? Die Gerichte sind sich in der Frage uneinig.

Ausstrahlung: Mittwoch, 6. Oktober 2021, 20.05 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Mittwoch, 6. Oktober 2021, 20.05 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/rundschau

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren