angle-left «Puls»: Vitamin D in der Kritik – Entzauberung eines Wundermittels
Information

«Puls»: Vitamin D in der Kritik – Entzauberung eines Wundermittels

Viele nehmen es, um Krankheiten vorzubeugen. Doch neue wissenschaftliche Erkenntnisse lassen immer stärker an der präventiven Wirkung von Vitamin D zweifeln. «Puls» mit den neuesten Einschätzungen und einem Experten-Chat zum Thema. Ausserdem: Dilemma im Demenzheim. Daniela Lager moderiert die Sendung.

Daniela Lager Moderatorin Puls 2020

Dilemma im Demenzheim – Pflege in Würde trotz Schutz vor Corona
Die einschränkenden Corona-Schutzmassnahmen treffen Demenzerkrankte besonders hart. Ihr Bewegungsdrang und ihre Vergesslichkeit führen zu anspruchsvollen Situationen in der Pflege. «Puls» zeigt die Gratwanderung der Heime zwischen dem Schutz der Gesundheit und einer Betreuung in Würde.

Vitamin D in der Kritik – Entzauberung eines Wundermittels
Das «Sonnenvitamin» steht in der Kritik, sein präventiver Nutzen für gesunde Knochen wird bezweifelt. Nun bestätigt eine neue grosse Schweizer Studie, dass die Einnahme von Vitamin D für die gesunde Bevölkerung keinen Nutzen hat. Müssen die Empfehlungen angepasst werden? «Puls» fragt nach.

Studiogast: Philipp Schütz
Der Stoffwechselexperte und Präsident der eidgenössischen Ernährungskommission EEK nimmt im Studio zu den neuen Erkenntnissen rund um Vitamin D Stellung. Der Arzt und Professor arbeitet als Chefarzt der Allgemeinen Inneren und Notfallmedizin im Kantonsspital Aarau.

Experten-Chat: Vitamin D
Wann nützt die Einnahme von Vitamin D und wann nicht? Kann sie auch gefährlich sein? Gibt es Nebenwirkungen? Alternativen? Fachleute beantworten am Montagabend von 21.00 bis 23.00 Fragen der Zuschauenden – live im Chat. Zuschauerinnen und Zuschauer können ihre Fragen schon jetzt schreiben.

Ausstrahlung: Montag, 25. Januar 2021, 21.05 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Montag, 25. Januar 2021, 21.05 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/puls

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren