angle-left «Persönlich»: Pfarrerin trifft Politikwissenschaftler – Katharina Hoby und Claude Longchamp
Unterhaltung

«Persönlich»: Pfarrerin trifft Politikwissenschaftler – Katharina Hoby und Claude Longchamp

Katharina Hoby war in den letzten 17 Jahren mitunter als Chilbi- und Zirkuspfarrerin unterwegs. Rund ein Vierteljahrhundert analysierte Claude Longchamp als «Mann mit der Fliege» Wahlen und Volksabstimmungen im Fernsehen. Bei Moderator Dani Fohrler erzählen sie Geschichten aus ihrem Leben.

Persönlich Moderator Dani Fohrler 2016

Claude Longchamp, 63, Politikwissenschaftler und Historiker
Regelmässige Beinbrüche gehören zu seinem Leben.  Besonders prägend war der Moment, als er an der Universität Bern aus dem Fenster sprang. Es war an seinem letzten Arbeitstag, wo er versehentlich eingeschlossen wurde. Bei diesem Sprung brach er sich beide Beine. Ein leichtes Hinken ist bis heute als Folge geblieben. Rund ein Vierteljahrhundert  hat ihn die Nation als «Mann mit der Fliege» gekannt. Im TV hat er in diesem Outfit Wahlen und Volksabstimmungen analysiert. Im Jahr 2017 ging der Gründer des Gfs-Forschungsinstituts Bern in Frühpension. Ziel war eine Reise Richtung Südpol. Dieses Vorhaben musste dann allerdings wegen eines weiteren Knochenbruchs kurz vor der Abreise angepasst werden.

Als Bub wollte Claude Longchamp erst zum Mond fliegen und Physiker werden, interressierte sich dann allerdings mehr für Geschichte. Seine Passion für alles Historische ist geblieben. Heute bietet er Interessierten als «Stadtwanderer» in verschiedenen Städten historische Rundgänge an. Übrigens immer ohne Fliege.

Katharina Hoby, 57, reformierte Pfarrerin
17 Jahre lang war Katharina Hoby Chilbi- und Zirkuspfarrerin. Sie hat in dieser Zeit regelmässig Gottesdienste in Zirkusmanegen gestaltet, auf dem Autoscooter gepredigt, Chilbibahnen eingeweiht und als Seelsorgerin Zirkusleute besucht.

Sie war für ihren Job bei jedem Wetter draussen und stand auch mal knietief im Morast. Kommt dazu, dass es ihr bei den Einweihungen der Chilbibahnen auch mal schlecht wurde. Ein letzter Gottesdienst in ihrem Amt hat Katahrina Hoby am 1. Adventssonntag im Circus Conelly gehalten. Dabei hat sie sich noch einen Lebenstraum erfüllt: Sie stand als Sängerin in der Manege.

Die Mutter von fünf eigenen Kindern und einem Pflegekind ist ein Familienmensch. Sie ist selbst in einer Grossfamilie aufgewachsen. In ihrer Kindheit ging es bunt zu und her. Regelmässig war sie in Schlägereien verwickelt. Deshalb wurde die Lehrerstochter sogar einmal vor den Gemeinderat zitiert. Schon als junge Frau war Katharina Hoby geschäftstüchtig. Sie hat für einen internationalen Kurierdienst gearbeitet, aber auch als als Putzfrau oder Tankwartin.

Die Gesprächssendung «Persönlich» von Radio SRF 1 wird am Sonntag, 15. Dezember 2019, live aus dem Kurssal Bern gesendet. Der Eintritt ist frei, Türöffnung ist um 9.00 Uhr, Beginn der Veranstaltung um 10.00 Uhr. Moderation: Dani Fohrler.

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Sonntag, 15. Dezember 2019, 10.03 Uhr, Radio SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/persoenlich

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren