angle-left «Kontext»: Mittsommer – Wissenswertes zu einem besonderen Tag
Kultur

«Kontext»: Mittsommer – Wissenswertes zu einem besonderen Tag

Die Sommersonnenwende fasziniert Menschen seit Urzeiten. Woher kommt der Kult um die hellen Nächte, wie haben sie die Künste inspiriert – und was passiert überhaupt genau am Himmel?

Kontext Logo Radio SRF 2 Kultur

Die Sommersonnenwende aus astronomischer Sicht
Die Sommersonnenwende markiert den astronomischen Sommeranfang auf der Nordhalbkugel. Die Weltraumforscherin Kathrin Altwegg von der Universität Bern erzählt von den Besonderheiten dieses Datums: Warum die Sommersonnenwende nicht immer zur gleichen Zeit stattfindet, was es mit der berühmten blauen Stunde auf sich hat, und warum der früheste Sonnenaufgang trotzdem nicht am Tag der Sommersonnenwende ist.

Die Nacht der Irrungen und Wirrungen
Von Shakespeares «Sommernachstraum» zu Strindbergs «Fräulein Julie»: In der Mittsommernacht – respektive der damit eng verbundenen Johannisnacht – geraten Ordnungen durcheinander, Traum und Wirklichkeit lassen sich nicht trennen, Verborgenes tritt zutage und die Menschen erkennen Seiten an sich, die sie sonst nicht sehen.

Zwischen christlicher Johannisnacht und neuheidnischen Feuerkulten
Die Sonnenwenden werden von jeher begleitet durch religiöse Rituale und Feste. Das Christentum hat die Wintersonnenwende zum Christusfest gemacht und gedenkt zur Sommersonnenwende Johannes des Täufers. Dabei wurden althergebrachte Riten christlich angereichert. Sonnenwendfeiern ohne jeden christlichen Bezug erlebten nicht erst mit den Nationalsozialisten ein Revival. Der Grat zwischen echtem Brauchtum und Neuheidentum mit völkischen Tendenzen ist zuweilen schmal.

Ausstrahlung: Montag, 21. Juni 2021, 09.02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Montag, 21. Juni 2021, 09.02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/kontext

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren