angle-left «Kontext»: Jedes Gebäude ist auch ein Materiallager
Kultur

«Kontext»: Jedes Gebäude ist auch ein Materiallager

Die Bauwirtschaft ist Haupttreiberin im Materialverbrauch. Wenn sich das Klima wandelt und die Rohstoffe knapp werden, ist auch im Bauen ein radikales Umdenken nötig. Eine Lösung könnte ein uraltes Rezept sein: die Wiederverwendung von Bauteilen. Ein «Kontext» zum Thema Nachhaltigkeit in der Baubranche.

Kontext Logo Radio SRF 2 Kultur

Der Neubau aus wiederverwendeten Bauteilen
Die Basler Architektin Barbara Buser ist eine Meisterin im Wiederverwenden von gebrauchten Bauteilen: In Winterthur demonstriert sie im grossen Stil, wie ein Neubau aus gebrauchten Fassadenteilen aus Uster und Stahlträgern aus Basel entsteht. Auf der Baustelle erzählt sie, wie sie die Bauteile gefunden und ausgewählt hat, mit welchen Widerständen sie zu kämpfen hat, wie das vorhandene Material die Kreativität ankurbelt und den architektonischen Entwurf beeinflusst.

Wiederwendung von Bauteilen fordert Logistik
Das Bundesamt für Umwelt BAFU möchte die Verluste von Energie und Rohstoffen im Bau reduzieren. Für das BAFU ist dabei klar: Das Wiederverwenden ist besser als das aufwendige Recyceln. Weil das Wiederverwenden von Bauteilen in der Architekturszene noch kaum anerkannt und logistisch komplex ist, braucht es Aufklärungsarbeit und eine Datenbank.

Wiederverwertung braucht Aufmerksamkeit
«Ausgepufft» heisst eine Spezialausgabe, mit der die Fachzeitschrift «Hochparterre» dem Thema Nachhaltigkeit beim Bauen mit 33 Tipps ihre Aufmerksamkeit widmet. Tipp 26 dreht sich um die Wiederverwertung von altem Baumaterial. Doch welchen Stellenwert hat diese Art des Bauens in der Gesellschaft?

Ausstrahlung: Mittwoch, 15. Juli 2020, 09.02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur 

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Mittwoch, 15. Juli 2020, 09.02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur 

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/kontext

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren