angle-left «Kontext»: Ein Leben für die Raumplanung
Kultur

«Kontext»: Ein Leben für die Raumplanung

Sorgfältiger und haushälterischer Umgang mit dem Boden ist das Ziel schweizerischer Raumplanung laut Verfassung seit 1969. Einen grossen Teil dieser kurzen, intensiven Geschichte hat Lukas Bühlmann mitgeprägt. Ende Jahr tritt der Geschäftsleiter des Raumplanungsverbandes Espace Suisse zurück. Brigitte Häring moderiert die Sendung.

Kontext Logo Radio SRF 2 Kultur

Raumplanung wird – je knapper der Platz wird – immer wichtiger, umstrittener und komplexer. Doch erst 1933 wurde in der Schweiz erstmals über Landesplanung gesprochen, es dauerte fast 35 Jahre, bis Raumplanung in die Verfassung Eingang fand. Das war vor 50 Jahren der Fall: eine kurze, aber intensive Geschichte – die Lukas Bühlmann unter anderem als Geschäftsführer des Verbandes für Raumplanung, Espace Suisse, mitgeprägt hat. «Kontext» blickt mit ihm zusammen zurück. 

Nicht mit Schirm, Charme und Melone, sondern mit Fachkompetenz
Lukas Bühlmann ist eine Instanz – zusammen mit ihm machen wir eine Zeitreise durch die kurze, aber interessante Geschichte der schweizerischen Raumplanung.

Der Konsumtempel auf der grünen Wiese
Als das erste Schweizer Einkaufszentrum vor 50 Jahren in Spreitenbach öffnete, lockte es mit 1500 Parkplätzen und Abendverkauf. Die Besucher kamen, und die grüne Wiese vor dem Bauerndorf verwandelte sich in ein wucherndes Gewerbegebiet. Der 91-jährige Architekt Walter Hunziker erinnert sich, wie er den Konsumtempel konzipierte.

Bauskandale Adé?
Lange Zeit nahmen viele Gemeinden die Raumplanung nicht so ernst und bauten, wozu sie gerade Lust hatten. Bis der Bund und die Kantone wegen der zunehmenden Zersiedelung ihr Vollzugsdefizit feststellten und für etwas mehr Ordnung sorgten – zum Beispiel in Grindelwald. Eine Reportage.

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Mittwoch, 31. Juli 2019, 9.02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/kontext

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren