angle-left «Kassensturz»: So tricksen Verkäufer von Druckerpatronen
Information

«Kassensturz»: So tricksen Verkäufer von Druckerpatronen

Die Firmen nennen sich Schulmaterial-Verband oder Lehrmittel-Verband und verkaufen Druckerpatronen angeblich zum Spezialpreis. «Kassensturz» deckt ihre Verkaufsmaschen auf. Zudem: Wie Reiseveranstalter Lidl seine Kunden beim Check-in stehen lässt. Und: Trendige Thermobecher im Test. Moderator Ueli Schmezer führt durch die Sendung.

Ueli Schmezer Moderator Kassensturz 2016

So tricksen Verkäufer von Druckerpatronen
Sie heissen Schulmaterial- oder Lehrmittel-Verband. Das tönt offiziell. Ihre Verkäufer bieten den Kunden am Telefon Toner aus einer «Original-Schullinie» an. Auch das tönt seriös. Doch «Kassensturz» deckt auf: Es ist gar kein Original-Toner.

Discounter lässt Reisende am Flughafen stehen
Die Reise ist bezahlt und bestätigt, doch das Flugzeug hebt am Reisetag nicht ab. Lidl-Reisen lässt ein Paar am Check-in stehen und reagiert nicht auf Reklamationen. Auch Discounter haben eine Informationspflicht, sagt der Ombudsmann der Reisebranche.

Thermobecher im Test: Nicht alle halten den Kaffee warm
Wegwerfbecher sind zunehmend verpönt. Deshalb sind morgens im Zug, Bus oder Auto viele Thermobecher im Einsatz. Sie sollen Getränke warm oder kalt halten. «Kassensturz» testet zehn der meistverkauften Thermobecher auf ihre Qualität und fragt, wie oft man sie brauchen muss, bis sich ihre Herstellung ökologisch lohnt.

Ausstrahlung: Dienstag, 4. Februar 2020, 21.05 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Dienstag, 4. Februar 2020, 21.05 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/kassensturz

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren