angle-left «Kassensturz»: Kuhhandel auf Kosten der Bauern – Die Tricks mancher Viehhändler
Information

«Kassensturz»: Kuhhandel auf Kosten der Bauern – Die Tricks mancher Viehhändler

«Kassensturz» deckt vor Ort die Tricks von Viehhändlern auf, um Tiere günstig zu ersteigern, und zeigt, wie der Staat sie zusätzlich noch belohnt. Ausserdem testet die Konsumentensendung geräuschunterdrückende Kopfhörer und berichtet, wie die Post am Schalter einen Schwerbehinderten schikaniert. Kathrin Winzenried moderiert die Sendung.

Kathrin Winzenried Moderatorin Kassensturz

Sendung nur gegen Unterschrift: Post schikaniert Behinderten
Post-Angestellte wollen einem Schwerstbehinderten die SIM-Karte nur gegen Unterschrift aushändigen. Unterschreiben kann der gelähmte Muskelkranke jedoch nicht. «Kassensturz» konfrontiert die Post mit ihrem diskriminierenden Verhalten. Denn Menschen mit einer Behinderung dürfen im Alltag nicht benachteiligt werden.

Kuhhandel auf Kosten der Bauern: Die Tricks mancher Viehhändler
Viehhändler verdienen auf Viehmärkten schnelles Geld. «Kassensturz» deckt auf, mit welchen Tricks sie eine korrekte Versteigerung aushebeln. Stossend: Für jede billig ersteigerte Kuh werden sie vom Staat noch mit Import-Vergünstigungen auf Edelfleisch belohnt. «Kassensturz» nennt die grossen Profiteure des Systems.

Geräuschunterdrückende Kopfhörer im Test: Ruhe im Lärm?
Ob im Grossraumbüro oder im Flugzeug: Geräuschunterdrückende Kopfhörer dämpfen Umgebungslärm. «Kassensturz» testet acht sogenannte «Noise Cancelling»-Kopfhörer zwischen 70 und 350 Franken auf ihre Geräuschdämmung und die Klangqualität beim Musikhören. Fazit: Günstig bedeutet nicht schlecht.

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Dienstag, 28. Mai 2019, 21.05 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/kassensturz

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren