angle-left «Jobtausch» in Kenia und der Schweiz: Pannendienst
Unterhaltung

«Jobtausch» in Kenia und der Schweiz: Pannendienst

In der letzten Folge «Jobtausch» tauchen die Pannenhelfer Marcel Reichmuth und Adrian Feusi vom TCS in der Schweiz in den hektischen Strassenverkehr von Nairobi ein. Für die Autopannen in der kenianischen Hauptstadt brauchen die zwei vor allem Improvisationsvermögen und starke Nerven.

Jobtausch Folge 6 - Pannendienst 2019 Tausch-Chef Ben führt die Tauscharbeiter in den Job ein: Marcel Reichmuth, Adrian Feusi, Ben Odhiambo Kombo.

Zum Abschluss der «Jobtausch»-Staffel reisen die Schweizer Pannenhelfer Marcel Reichmuth, 29, und Adrian Feusi, 48, von den Schweizer Strassen in das Verkehrschaos von Nairobi. In der Hauptstadt von Kenia gelten im Strassenverkehr andere Regeln als in der Schweiz: Linksverkehr, hupen und ein ungewohnter Strassenbelag. Tausch-Chef Bernard Odhiambo-Kombo, 43, führt Adrian und Marcel in die kenianische Arbeitsweise im Pannendienst ein und testet ihre Fähigkeiten.

Aus Nairobi reist das Pannendienst-Duo Brian Omondi, 28, und Bernard Ojango, «Mr. Kenia», 37, in die Schweiz. Tausch-Chef Sandro Hasenfratz, 41, ist Leiter der Patrouille Ost des TCS und zeigt den beiden, mit welchen Werkzeugen die Schweizer Patrouilleure ausgerüstet sind. Mit so einer Werkstatt auf Rädern haben Brian und Mr. Kenia bisher noch nie gearbeitet. Einem erfolgreichen Einsatz auf den Schweizer Strassen scheint also nichts mehr im Weg zu stehen. Zunächst müssen die kenianischen Pannenhelfer aber ihre Fahrkenntnisse unter Beweis stellen. Eine rutschige Prüffahrt auf dem TCS-Gelände erwartet sie.

Auch Marcel und Adrian müssen ihre Fähigkeiten als Retter in der Not unter Beweis stellen. Aber mit den fehlenden Ersatzteilen lässt sich eine Autopanne auch mit dem vorhandenen Wissen nicht so schnell lösen. Kreativität und Improvisation sind gefragt.

Ausstrahlung: Freitag, 25. Oktober 2019, 21.00 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Freitag, 25. Oktober 2019, 21.00 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/jobtausch

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren