angle-left «Gredig direkt» mit Sänger und Entertainer Roberto Blanco
Information

«Gredig direkt» mit Sänger und Entertainer Roberto Blanco

1972 gab Roberto Blanco zum ersten Mal seinen Song «Ein bisschen Spass muss sein» zum Besten und schuf damit den Stimmungsmacher schlechthin. Seit dieser Zeit ist der gebürtige Tunesier fester Bestandteil der deutschsprachigen Showszene. Wer ist der Mensch hinter dem Gassenhauer und wie überlebt man 64 Jahre Entertainment-Branche? Darüber spricht er mit Moderator Urs Gredig.

Gredig direkt Moderator Urs Gredig und Roberto Blanco

Roberto Zerquera Blanco hat das Talent zur Unterhaltung und die Liebe zur Show buchstäblich in die Wiege gelegt bekommen. 1937 als Sohn eines Varieté-Künstler-Paares in Tunis geboren, entscheidet sich Blanco in frühen Jahren gegen ein Medizin-Studium und für die Bühne. Und dieser bleibt er bis heute treu.

Von der legendären Josephine Baker gefördert, avanciert Roberto Blanco zu Beginn der 1970er-Jahre zum Dauergast in Film, Fernsehen und auf der Bühne. Zu seinen Liedern singt Deutschland und in eigenen Fernsehsendungen empfängt Blanco internationale Kolleginnen und Kollegen. Dass er von Kritikern stets in die Schunkelecke gestellt wurde, ärgert ihn zuweilen. Er sei ein Sänger, der nebenbei auch Schlager singen könne, so der in der Schweiz lebende Unterhaltungskünstler.

Nicht nur die Bühnenpassion hat der mittlerweile 83-jährige Blanco von den Eltern geerbt, sondern auch deren Disziplin: «Ich bin meinem Publikum verpflichtet, es verdient nur das Beste – ihm verdanke ich alles.» Bei «Gredig direkt» spricht der «Entertainer alter Schule» über Höhen und Tiefen seiner Karriere, wie er mit Rassismus umgeht und weshalb Neid für ihn das grösste Kompliment ist.

Ausstrahlung: Donnerstag, 25. Februar 2021, 22.25 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Donnerstag, 25. Februar 2021, 22.25 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/gredigdirekt

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren