angle-left «ECO»: Schwerpunkt Detailhandel – Wie geht es weiter bei der Migros?
Information

«ECO»: Schwerpunkt Detailhandel – Wie geht es weiter bei der Migros?

Eine der grössten privaten Arbeitgeberinnen der Schweiz ist nicht zu beneiden: Sie kämpft mit schrumpfenden Erträgen. Deshalb muss die Migros dringend neue Wachstumsfelder finden und gleichzeitig weiter die Kosten senken. Live im «ECO»-Studio bei Reto Lipp: Migros-Chef Fabrice Zumbrunnen.

Reto Lipp Moderator ECO

Der Wachstumsdruck der Migros
Der Gewinn einer der grössten privaten Arbeitgeberinnen der Schweiz schrumpft. Ein Grund dafür: Der Versuch, ausserhalb des Kerngeschäfts zu wachsen, ist grösstenteils fehlgeschlagen. Die Tochterfirmen Interio und Depot wurden bereits verkauft, Globus wartet noch auf eine Abnehmerin oder einen Abnehmer. Und im Kerngeschäft, dem Detailhandel, ist der Markt in der Schweiz gesättigt. Wie findet die Migros neue Wachstumspfeiler?

Das Kostenproblem der Migros
Gleichzeitig hat die Migros ein Kostenproblem und sucht allerorten nach Einsparmöglichkeiten. So wurden bereits Jobs in der IT und Verwaltung abgebaut. Doch an der laut Expertinnen und Experten grössten Kostenschraube – der dezentralen Genossenschaftsstruktur – will die Migros nicht drehen. Welche Möglichkeiten bleiben ihr noch? Live im «ECO»-Studio: Migros-Chef Fabrice Zumbrunnen.

«ECO Talk»: Das Wirtschaftsjahr 2020
Direkt im Anschluss diskutiert Reto Lipp in «ECO Talk» mit seinen Studiogästen über das Wirtschaftsjahr 2020. Dabei geben folgende Gäste ihre persönlichen Einschätzungen:

  • Mathias Binswanger, Professor für Volkswirtschaft und Autor;
  • Sunnie Groenveld, Digital-Unternehmerin und Verwaltungsrätin; und 
  • Klaus Wellershoff, Ökonom und Kolumnist.

Ausstrahlung: Montag, 20. Januar 2020, ab 22.25 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Montag, 20. Januar 2020, ab 22.25 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/eco

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren