angle-left «ECO»: Schweizer Uhrenindustrie – Corona sorgt für Krisenmodus
Information

«ECO»: Schweizer Uhrenindustrie – Corona sorgt für Krisenmodus

Die Nachfrage nach Luxusuhren ist eingebrochen, es fehlen die Touristen aus Asien. Im Jura, wo bekannte Uhrenmarken vertreten sind, zittern Angestellte um ihre Jobs. Auch die Swatch Group spürt die Krise. Nick Hayek ist bei «ECO»-Moderator Reto Lipp live im Studio. Ausserdem: Eventfirmen vor dem Aus.

Reto LippModerator ECO2016Copyright: SRF/Oscar Alessio

Schweizer Uhrenindustrie 1: Corona sorgt für Krisenmodus
Die weltweite Nachfrage nach Luxusuhren ist eingebrochen – die Touristen fehlen. Im Vallée de Joux, wo bekannte Uhrenmarken vertreten sind, läuft die Produktion erst langsam wieder an. Viele Angestellte zittern um ihre Jobs. Immerhin: Luxusuhrenhersteller Audemars Piguet verspricht, auf Entlassungen zu verzichten.

Die «ECO»-Reportage. Schweizer Uhrenindustrie 2: Swatch Group kämpft an vielen Fronten
Das weltweit grösste Uhrenunternehmen macht weniger Gewinn. Die Coronakrise, sinkende Exportzahlen infolge der Unruhen in Hongkong und eine kleinere Nachfrage nach Swatch-Uhren setzen dem Konzern zu. Wie Nick Hayek, Chef der Swatch Group, gegen die Krise ankämpft, erzählt er live im «ECO»-Studio».

Grossanlässe: Privatsphäre der Besucherinnen und Besucher wird geopfert
Zahlreiche Veranstalter von Grossanlässen stehen wirtschaftlich vor dem Aus. Von Corona geplante Events wurden für das kommende Jahr bereits abgesagt. Die wenigen Anlässe, die diesen Herbst stattfinden, lohnen sich für die Veranstalter wegen der teuren Schutzkonzepte kaum. Zudem müssen sie gegenüber Behörden jegliche Privatsphäre ihrer Besucherinnen und Besucher opfern, um Anlässe überhaupt durchführen zu dürfen.

Ausstrahlung: Montag, 31. August 2020, 22.25 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Montag, 31. August 2020, 22.25 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/eco

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren