angle-left «DOK»-Serie: «Hin und weg» – Wenn aus dem Ferienflirt mehr wird (1/5)
Kultur

«DOK»-Serie: «Hin und weg» – Wenn aus dem Ferienflirt mehr wird (1/5)

Erneut folgt Mona Vetsch den Liebesgeschichten binationaler Paare. Sie besucht Katja und AJ in Neuseeland. Und sie erzählt die Geschichte von Ex-«Meteo»-Mann Thomas Kleiber, der sich wegen der Liebe von der Schweiz verabschiedet, und von Brigitte, die in einem Indianerreservat in den USA lebt.

Hin und Weg Neuseeland AJund Katja mit der zweijährigen Tochter Naria am Piha Beach in der Nähe von Auckland

Katja war auf Bali beim Surfen, als sie AJ traf. Aus dem Ferienflirt wurde schnell mehr. Die Thurgauerin und der Neuseeländer mit maorischen Wurzeln verliebten sich und versuchten es mal in Neuseeland, mal in der Schweiz. Zurzeit leben sie in Mount Maunganui im Norden Neuseelands und Katja spürt das Heimweh fast täglich. Erst recht seit ihr Vater in der Schweiz gestorben ist und Töchterchen Narja zur Welt gekommen ist, wächst der Wunsch nach mehr Nähe zu den eigenen Wurzeln.

SRF-«Meteo»-Mann Thomas Kleiber lernte seinen Mann David im Internet kennen. Zuerst besuchte David den Schweizer in Zürich und wohnte längere Zeit bei ihm. Letzten Herbst sah Thomas die Zeit für Veränderungen gekommen. Er verabschiedete sich vom TV-Publikum, von seiner Familie und Freunden und wanderte nach Québec, Kanada aus. «Hin und weg» hat ihn bei diesem Abenteuer begleitet.

Brigitte sagt heute, Schweizer Männer hätten sie nie interessiert. Sie lebt mit Jay, einem Mann vom Stamm der Nakota, in einem Reservat im US-Bundesstaat Montana. Das leben in der Prärie fasziniert die Bernerin.

 

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Freitags, ab 24. Mai 2019, 21.00 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/hinundweg

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren