angle-left «DOK»-Serie: Hin und weg (Folge 1)
Kultur

«DOK»-Serie: Hin und weg (Folge 1)

In «Hin und weg» erzählt Mona Vetsch neue Liebesgeschichten aus aller Welt. Sie besucht Schweizerinnen und Schweizer, die aus Liebe ans Ende der Welt reisen. In der ersten Folge trifft sie auf der Insel Sansibar auf ein bekanntes Gesicht: Nicole Pavlin.

Hin und weg - Staffel 3 (2020) Sansibar Die Schweizerin Nicole Pavlin führt mit ihrem marokkanischen Mann Rachid ein Hotel auf Sansibar.

Nicole Pavlin lebt mit ihrem marokkanischen Ehemann Rachid und ihrer gemeinsamen Tochter direkt am Meer. An einem Traumstrand führt das Paar ihr eigenes Hotel. Was paradiesisch klingt, hat allerdings einen Haken: Rachid fehlt immer noch die Aufenthaltsbewilligung. Seit zwei Jahren kämpft er bei den örtlichen Behörden darum. Mit Mona und dem Kamerateam im Schlepptau nimmt er einen neuen Anlauf.

Florence Wibring hat acht Hunde. Einer von ihnen, der kleine Leo, lebt allerdings nicht mehr bei ihr im solothurnischen Derendingen, sondern im schwedischen Jönköping. Leo ist sozusagen der Testhund für Niklas, ihren Ehemann. Niklas Wibring plagt nach eigenen Angaben eine leichte Hundehaarallergie. Mit Leo will er herausfinden, wie es sich anfühlt, mit Hunden unter einem Dach zu leben. Noch lebt das Ehepaar Wibring in einer Fernbeziehung.

Cahil und Martina Parkes wohnen zurzeit am Vierwaldtstättersee in Buochs. In Martinas Elternhaus verbringen sie die letzten Monate, bevor sie sich auf nach Australien, in Cahils Heimat, machen. Besonders schwer fällt der bevorstehende Abschied, weil Martina ihre Zwillingsschwester zurücklassen muss. Die beiden waren bisher unzertrennlich.

Ausstrahlung: Freitag, 29. März 2020, 21.00 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Freitag, 29. März 2020, 21.00 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/hinundweg

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren