angle-left «DOK»: RBG – Ein Leben für die Gerechtigkeit
Kultur

«DOK»: RBG – Ein Leben für die Gerechtigkeit

Der Dokumentarfilm beleuchtet Leben und Wirken der am 18. September 2020 verstorbenen US-Juristin Ruth Bader Ginsburg. Er zeigt auf, welch zentrale Bedeutung der zuletzt als Vertreterin der liberalen Seite im US-Supreme Court zur Kultfigur gewordenen Ginsburg im Kampf um Gleichberechtigung zukam. Ein Film von Betsy West und Julie Cohen. Davor zeigt SRF die Dokumentation «Japan – Die Insel Hokkaido».

SRF DOK: RBG – Ein Leben für die Gerechtigkeit Ruth Bader Ginsburg arbeitete bis zum Lebensende als Richterin

Sonntag, 18. Oktober 2020, 15.20 Uhr, SRF 1
«DOK»: RBG – Ein Leben für die Gerechtigkeit
1993 wurde Ruth Bader Ginsburg als zweite Frau in den Supreme Court, den obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten, berufen. Dort amtete die Juristin bis zu ihrem kürzlichen Tod am 18. September 2020 als Richterin und trat dabei insbesondere hervor als Wegbereiterin heutiger Frauenrechte.

Der in «RBG» nachgezeichnete Werdegang der Jura-Professorin führt dem Publikum vor Augen, wie sehr sich die Gesellschaft seit den 1950er-Jahren verändert hat, aber auch, dass die gesetzliche Basis für die heutige Stellung der Frau in langwieriger Arbeit erkämpft werden musste. Ruth Bader Ginsburg brachte mit ihren bahnbrechenden Prozessen und Urteilen einen Prozess in Gang, der längst nicht abgeschlossen ist, und der, wie sich im abzeichnenden Konflikt über die Besetzung des freigewordenen Sitzes im Supreme Court mit einer konservativen Richterin zeigt, auch nicht irreversibel sein dürfte.

Der Dokumentarfilm zeichnet den beruflichen wie privaten Weg der Jura-Professorin nach, welche zuletzt bei ihren zahlreichen Fans den Status eines Popstars genoss. Dabei zeigt die Filmautorin auf, wie Ginsburg von der einsamen Streiterin in einem damals fast ausschliesslich von Männern beherrschten Gremium zu jener Frau heranwuchs, die, um nicht unterzugehen, ihre Mission mit der Energie einer Besessenen verfolgen musste.

Gleichzeitig beschränkt sich «RBG» nicht einfach auf das Porträt einer bemerkenswerten Frau, sondern erweist sich mit der Würdigung dieser wichtigen Person der amerikanischen Zeitgeschichte als lebhafte, erhellende Geschichtsstunde.

Sonntag, 18. Oktober 2020, 14.55 Uhr, SRF 1
«DOK»: Japan – Die Insel Hokkaido
Gerade einmal vor 150 Jahren von den Japanern besiedelt, ist Hokkaidō auch ein Land der fruchtbaren Ebenen, in denen sich eine teilweise intensive Landwirtschaft entwickelt hat. Einige Produzenten leben dort dennoch in Harmonie mit der Natur, ganz wie die Ainu, die Ureinwohner der Insel. Sie versuchen ihre reiche Kultur vor dem Verschwinden zu bewahren.

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Sonntag, 18. Oktober 2020, 15.20 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/dok

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren