angle-left «DOK»: Merkels Vermächtnis
Kultur

«DOK»: Merkels Vermächtnis

Sie gilt als eine der mächtigsten Frauen der Welt und als ewige Kanzlerin. Nun neigt sich die Regierungszeit von Angela Merkel dem Ende zu. «DOK» zeigt auf, wie sich Deutschland in ihrer 15-jährigen Kanzlerschaft verändert hat. Ihr Vermächtnis ist vielschichtig. Ein Film von Adrian Arnold.

DOK - Merkels Vermächtnis Seit fast 15 Jahren regiert sie Deutschland. Ihr Vermächtnis ist vielschichtig: Angela Merkel.

Deutschland entwickelte sich wirtschaftlich und politisch zum Grundpfeiler von Europa. Deutschland hat ein neues Wirtschaftswunder geschafft, gleichzeitig ist aber auch die Schere zwischen Arm und Reich weiter aufgerissen.

Mit ihrem Entscheid, die Grenze für Flüchtlinge zu öffnen, und mit ihrer Aussage «Wir schaffen das», hat Angela Merkel das Land gesellschaftlich und politisch gespalten. Die Physikerin hat die Energiewende angestossen. Und mit ihrem Mitte-links-Kurs sie die eigene Partei, die einst konservative CDU, entkernt und entzweit. Gleichzeitig hat sie durch ihren Pragmatismus den Koalitionspartner, die SPD, zahnlos gemacht und in eine historische Krise gestürzt.

Zurück bleibt ein Deutschland, dessen innenpolitische Statik erschüttert wurde und das heute grundlegend verändert und gespalten ist.

«DOK» reist durch Merkel-Deutschland. Dabei besucht der langjährige Deutschland-Korrespondent Adrian Arnold Menschen und Orte, über die er in den letzten Jahren berichtet hat und die heute Beleg sind für diese wirtschaftliche, gesellschaftliche und politische Veränderung im Land. Ein Beleg für Merkels Vermächtnis.

Ausstrahlung: Mittwoch, 19. Februar 2020, 20.50 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Mittwoch, 19. Februar 2020, 20.50 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/dok

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren