angle-left «DOK»: Mein Vater, der anonyme Samenspender
Kultur

«DOK»: Mein Vater, der anonyme Samenspender

Der kanadische Filmemacher Barry Stevens hat nicht weniger als 600 Halbgeschwister. Vor 68 Jahren wurde er mit dem Samen eines anonymen Spenders gezeugt. Ein Film von Barry Stevens.

SRF DOK: Mein Vater, der anonyme Samenspender Autor Barry Stevens und sein anonymer Samenspender-Vater

Barry Stevens fand dank eines DNA-Tests heraus, dass sein Erzeuger ein bekannter Biologe und einer der kinderreichsten Väter der Welt war. Stevens nimmt die Zuschauerinnen und Zuschauer mit in die dunkle Welt der anonymen Samen- und Eizellenspenden. Er stellt einige seiner neuen Familienmitglieder vor und zeigt, wie schmerzhaft die Suche von Spenderkindern nach Wahrheit und der eigenen Identität ist. In der Schweiz sind anonyme Samenspenden seit 2001 verboten.

Ausstrahlung: Sonntag, 28. März 2021, 22.40 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Sonntag, 28. März 2021, 22.40 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/dok

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren