angle-left «DOK»: Ein Jahr auf Kihnu in Estland
Kultur

«DOK»: Ein Jahr auf Kihnu in Estland

Auf Kihnu kann man die Gemütslage der Frauen an den Farben der Röcke erkennen. Ein Farbkodex verrät ihre Lebenslage. Auf der kleinen Insel in der Rigaer Bucht leben 400 Esten nach alten Regeln, die von Frauen geprägt und an ihre Kinder weitergegeben werden. Anschliessend: Das hässlichste Auto.

Ein Jahr auf Kihnu Gelebte Tradition auf Kihnu

Sonntag, 8. März 2020, 15.35 Uhr, SRF 1
«DOK»: Ein Jahr auf Kihnu in Estland
Das Leben auf Kihnu in Estland ist seit Jahrhunderten geprägt von der Abgeschiedenheit und Abwesenheit der Ehemänner. Diese sind Seeleute oder Fischer und mehr auf dem Wasser als an Land. Die Frauen sind zuständig für Haushalt, Ernte und familiäre Angelegenheiten. Kihnu hat einen eigenen Dialekt, die «Kihnu-Sprache».

Sonntag, 8. März 2020, 16.20 Uhr, SRF 1
«DOK»: Das hässlichste Auto
Der 70-jährige Junggeselle Bogdan und seine schwerhörige, demente, 94-jährige Mutter sind mit ihrem «Wartburg» die stolzen Gewinner des Ugliest Car Award – eine Auszeichnung für das hässlichste Fahrzeug. Darin nehmen sie die Zuschauerinnen und Zuschauer mit auf einen ungewöhnlichen Roadtrip in die Vergangenheit.

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Sonntag, 8. März 2020, ab 15.35 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/dok

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren