angle-left «Einstein»: Die Stimme – Der neue Fingerabdruck
Kultur

«Einstein»: Die Stimme – Der neue Fingerabdruck

Stimmen sind extrem individuell und verraten den Zuhörenden sehr viel – vom Alter bis hin zum Gemütszustand. Analysesoftwares können heutzutage sogar Emotionen aus der Stimme herauslesen. Aber taugt die Stimme auch für Sicherheitschecks? «Einstein» mit Moderator Tobias Müller will es wissen.

Tobias Müller Moderator Einstein 2016

Die Stimme als Fingerabdruck
Computerstimmen werden immer natürlicher – dank Künstlicher Intelligenz. Aber wie gut kann ein Algorithmus tatsächlich eine Stimme imitieren? Tobias Müller will es wissen und nimmt sich dafür die Stimme seiner Moderationskollegin Kathrin Hönegger vor.

Babysprache: Nicht peinlich, sondern lebensnotwendig
Wenn man ein Baby sieht, kann man einfach nicht anders: Die Stimme verkommt zum Singsang. Das ist nicht peinlich, sondern lebensnotwendig, so die Stimmforschenden der Universität Zürich. Denn bei der Babysprache handelt es sich um nichts anderes als essenzielles Stimmerkennungstraining.

Wo die Stimme herkommt
Was macht eine Stimme einzigartig? Es sind nicht die Stimmbänder, die liefern nur den Grundton. Weiter oben im Rachen wird eine Stimme erst richtig geprägt. Kathrin Hönegger bekommt zum ersten Mal ihre eigene Stimme zu Gesicht – im MRI des Universitätsspitals Zürich.

Das mitfühlende Callcenter
Die Stimme transportiert auch Emotionen, und das macht sich heute schon ein Callcenter in Rostock zunutze. In Echtzeit sehen die Mitarbeitenden, ob die oder der Anrufende wütend ist – und können gar ihre eigenen Emotionen eins zu eins ablesen. Die schöne neue Welt der Emotionsanalyse ist heute schon Realität.

Wie charismatisch ist die Schweizer Bundespräsidentin?
Mit Worten überzeugen, mitreissen, sich durchsetzen – das sollten Politikerinnen und Politiker beherrschen. Dieses Charisma in der Stimme können Forschende aus Dänemark messen. Einstein testet diese Software und lässt Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga gegen ihre Pendants aus dem Ausland antreten: Wie gut schneidet sie ab im Vergleich zu Donald Trump, Angela Merkel und Boris Johnson?

Ausstrahlung: Donnerstag, 20. Februar 2020, 22.25 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Donnerstag, 20. Februar 2020, 22.25 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/einstein

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren